Quelle: eKapija | Donnerstag, 13.08.2020.| 00:53
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vranje erhält Frauenklinik mit der Entbindungsanstalt

(FotoJP Urbanizam i izgradnja grada Vranja/Urbanistički projekat, screenshot)
Eine gute Nachricht für alle Frauen und werdende Mütter in Vranje ist, dass neben der bestehenden gynäkologischen Abteilung im Allgemeinen Krankenhaus in dieser Stadt bald eine Frauenklinik mit der Entbindungsanstalt gebaut werden könnte.

Die Stadt Vranje kündigte eine öffentliche Präsentation eines städtebaulichen Projekts für den Bau einer Frauenklinik mit der Entbindungsanstalt in dieser Stadt an, dessen Investorin Lidija Petrovic aus Vranje ist.

Das Projekt besagt, dass die Notwendigkeit des Baus einer modernen Gesundheitseinrichtung entstanden ist, um das Gesundheitswesen von Vranje zu verbessern.

Das Grundstück, auf dem der Bau des Krankenhauses geplant ist, befindet sich in der ersten Zone des Allgemeinen Regulierungsplans von Vranje (Katastralparzellenummer 2721 KO Vranje) und lehnt sich auf der Südostseite an die Dr. Kopše-Straße. Das Grundstück befindet sich im Besitz des Investors. Derzeit befindet sich im Erdgeschoss ein Nebengebäude, das abgerissen werden soll.

Das Krankenhaus wird planmäßig ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und ein Stockwerk auf einer Gesamtfläche von 1.362 m2 haben.

Im Untergeschoss werden technische Räume sowie Räume für Röntgenstrahlen, Pathologie, Transfusionen und dergleichen eingerichtet.

Im Erdgeschoss des Gebäudes ist ein Empfangsbereich geplant, der aus einer Rezeption und einem Informationsschalter mit Wartezimmer, Arztpraxis, Labor, Apotheke, Tagesklinik und Chirurgie besteht.
(FotoJP Urbanizam i izgradnja grada Vranja/Urbanistički projekat, screenshot)
Im ersten Stock wird neben dem aus zwei Operationssälen und der Intensivstation bestehenden Operationsblock laut Projekt ein Bereich für die Patientenversorgung entstehen, der sechs Aufenthaltsräume mit Toiletten, eine Babybox sowie ein Labor, einen IFV-Raum, Räume für Krankenschwestern und Krankenpfleger und Abstellkammer für medizinische Versorgung umfassen wird.

Das Krankenhaus wird eine Tiefgarage mit 20 Parkplätzen haben.

Das Grundstück, auf dem das Krankenhaus gebaut wird, ist mit Wasser- und Kanalisationsanschluss, Strom und Telekommunikationsnetz ausgestattet. Es ist geplant, eine Verbindung zum Abwassersystem, Zufahrt für Autos und Fußgänger von der Dr. Kopsa-Straße aus herzustellen sowie den Raum entsprechend zu begrünen.

Der Bearbeiter des städtebaulichen Projekts ist das öffentliche Unternehmen "Urbanizam i izgradnja" mit Sitz in Vranje. Das Projekt wird bis zum 17. August 2020 öffentlich vorgestellt.


B. P.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.