Quelle: eKapija | Mittwoch, 05.08.2020.| 15:55
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Delta Holding ist weiterhin am Kauf von "Sava centar" interessiert

(FotoM.Kambić/eKapija)
Delta Holding ist weiterhin am Kauf des Kongresszentrums "Sava centar" interessiert, wurde es heute dem Portal eKapija in dieser Firma bestätigt. Wie sie sagen, warten sie auf alle notwendigen Informationen und Details des Angebots.

Obwohl das Ausschreibungsverfahren noch nicht eröffnet wurde, kündigte der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad, Goran Vesic, vor kurzem an, dass der Einstiegspreis für "Sava centar" bei 27,4 Mio. EUR liegen würde, sowie dass sich der neue Inhaber zu Investitionen im Wert von mindestens 50 Mio. EUR in einem Zeitraum von fünf Jahren verpflichten müsse.

Der zukünftige Inhaber von "Sava centar" hat seinen Zweck nicht verändern, da inzwischen ein Verfahren zur Erklärung dieses Gebäudes zum Kulturgut eingeleitet wurde.
Zur Erinnerung: Der Verkauf von "Sava centar" wurde im November 2019 angekündigt.

Die Stadt hat die Suche nach einem privaten Partner zum ersten Mal 2016 gestartet, als ein Ausschreibungsverfahren für die Gründung eines gemeinsamen Unternehmen eröffnet wurde.

Eine neue Ausschreibung wurde Ende 2017 veröfnetlicht, und der Auftrag hat damals den Wiederaufbau der Kongress- und Basisinfrastruktur des Zentrums umfasst.

Die Stadt und die Delta Holding nahmen Mitte 2018 die direkten Verhandlungen auf, die erfolglos beendet wurden und bald danach wurde es bekannt gegeben, dass die Stadt für "Sava centar" einen Konzessionär suchen würde.

I. Milovanović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.