Quelle: eKapija | Donnerstag, 30.07.2020.| 14:39
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Hamdo Group von Sokolac verhandelt über den Bau eines Ethno-Dorfes im Kopaonik

(Fotoopstinasokolac.net/Bojana Arbinja)
Die in Sokolac ansässige Hamdo Group hat mit dem Bau von 20 Villen in Ilidza begonnen. Die erste Villa im Rahmen dieses neuen Projekts ist bereits fertiggestellt und die Arbeiten an den Einrichtungen laufen wie geplant.

Der Produktionsleiter des Unternehmens, Petko Vukojicic, erinnerte daran, dass das Projekt zum Bau von 15 Villen in der Türkei erfolgreich abgeschlossen worden war, dass die Arbeiter zurückgekehrt sind und dass neue Projekte entwickelt werden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie orientieren sich die neuen Projekte am lokalen Markt.

- Aufgrund der durch Coronavirus verursachten Folgen für die internationale und die europäische Wirtschaft war es schwierig, Geschäfte außerhalb der Republika Srpska und Bosnien und Herzegowina abzuschließen. Der Produktionsprozess war nicht gestoppt worden, aber aufgrund der Schwierigkeit, Baumaterialien zu erwerben, ging die Produktion um 30% zurück. Derzeit sind 150 Arbeitnehmer beschäftigt und die Gehälter werden regelmäßig gezahlt - fügte Vukojicic hinzu, wie auf der Website der Gemeinde Sokolac bekannt gegeben.

Vukojicic gab bekannt, dass die Hamdo Group über den Bau eines Ethno-Dorfes im Kopaonik-Gebirge in Serbien verhandelt, das bald definiert werden sollte.

Der Bau dieser Villen hat die Aufmerksamkeit der Käufer auf sich gezogen, da sie aus natürlichen Materialien gebaut und mit modernen ausgestattet werden. Rund 90% davon entfallen auf Holz, und die anderen 10% auf Tondach, Glas und Metallumschläge.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.