Quelle: eKapija | Mittwoch, 29.07.2020.| 13:39
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

NIS baut ein neues Lager für die vorübergehende Entsorgung gefährlicher Abfälle in der Pancevo-Raffinerie

(FotoAdriana Iacob/shutterstock.com)
Innerhalb des Komplexes der Pancevo-Ölraffinerie wird NIS ein Lager für die vorübergehende Entsorgung gefährlicher Abfälle errichten.

Gemäß dem von der Stadt Pancevo angeordneten und vom in Pancevo ansässigen öffentlichen Unternehmen "JP Urbanizam" erstellten detaillierten Bebauungsplan wird das Lager in der Katastergemeinde Vojlovica in Block 24 auf einer Fläche von 7.710 m2 errichtet.

Der Lager soll für die vorläufige Entsorgung von öligen gefährlichen Abfällen, flüssigen gefährlichen Abfällen, Verpackungsabfällen und festen gefährlichen Abfällen dienen.

Der Grund für die Ausarbeitung des Plans ist, wie in der Dokumentation angegeben, die Verringerung der negativen Umweltauswirkungen.

Es wird hinzugefügt, dass der Bau eines Lagers für die vorübergehende Entsorgung gefährlicher Abfälle nach allen EU-Kriterien für gefährliche Abfälle geplant ist, mit abgedeckten Kisten und Räumlichkeiten für die vorübergehende Entsorgung von Abfällen gemäß den Umweltanforderungen und gesetzlichen Vorschriften.

In der Ölraffinerie Pancevo gibt es auf 2.100 m2 eine Zwischenlagerung für gefährliche Abfälle, die technisch unzureichend ausgestattet ist und keine Nutzungserlaubnis hat. Laut Planungsdokumentation werden seit 2007 Abfälle gelagert. Die Konzeption des neuen Lagers wurde von der Firma Thermo Engineering aus Mailand vorgenommen.

B. P.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.