Quelle: eKapija | Freitag, 10.07.2020.| 10:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ausschreibung für die Reparatur und den Bau eines Terminals für Schütt- und Stückgut im Hafen von Smederevo - Angebote bis zum 20. Oktober

Illustration (Foto Pixabay.com/S. Hermann & F. Richter)
Die Stadtverwaltung von Smederevo hat in Zusammenarbeit mit der EU-Delegation in Serbien die Ausschreibung für die Reparatur und den Bau eines Terminals für Schütt- und Stückgut im Hafen von Smederevo eröffnet.

Das Projekt wird aus dem Erlös des Darlehens der Europäischen Investitionsbank (EIB) finanziert, wobei 50% des Projektwerts bereitgestellt werden, während die andere Hälfte aus dem serbischen Haushalt finanziert wird.

Die Arbeiten umfassen die Reparatur des bestehenden Hafens und Terminals von ca. 3,8 ha bzw. 170 m sowie den Bau eines neuen Teils des Hafenterminals für Schütt- und Stückgut von ca. 21 ha und eines Kais von ca. 670 m Länge.

Zu den Arbeiten gehören auch die Infrastruktur der Zufahrtsstraße sowie der Hafen- und Versorgungsdienste, dh interne Straßen und Eisenbahnen, Wasserleitungen und Stromversorgung.


- Die vorhandenen Hafenanlagen müssen während der Arbeiten im Betrieb sein. Der Vertrag unterliegt den vom Arbeitgeber festgelegten FIDIC-Anforderungen für Bau- und Ingenieurarbeiten - heißt es in der Dokumentation.

Die Bieter müssen eine Garantie von 1.100.000 EUR leisten, um an dem Verfahren teilnehmen zu können.

Gebote können bis zum 20. Oktober 2020 um 15.30 Uhr Ortszeit gesendet werden. Die öffentliche Öffnung der Angebote findet am 22. Oktober um 10 Uhr im Ministerium für Bau, Verkehr und Infrastruktur statt.

Mehr über die Ausschreibung finden Sie HIER.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.