Quelle: eKapija | Mittwoch, 08.07.2020.| 15:37
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

E-Kochbuch „Meine Küche ohne Abfälle“ veröffentlicht

(FotoPixabay/silviarita)
Wie man möglichst viel Zutaten verwendet und keine Lebensmittel verschwendet, ist die Frage, die im E-Kochbuch „Meine Küche ohne Abfälle“ beantwortet wird, das von der schwedischen Botschaft Serbiens und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umweltschutz veröffentlicht wurde.

Die Rezepte und Ratschläge im Kochbuch sind das Ergebnis des Wettbewerbs, an dem Facebook- und Instagram-Nutzer, Blogger, Umweltaktivisten, Schulen und Kindergärten teilgenommen haben. Die Autoren betonen, dass der Wettbewerb während der Oster- und 1. Mai-Feiertage organisiert wurde, als traditionell große Mengen an Essen vorbereitet werden, aber auch aufgrund der Umstände, die durch die Coronavirus-Pandemie verursacht wurden, die dazu führte, dass viele viel mehr als zuvor zu Hause kochten.

Die Abfälle, die in Haushalten aufgrund nicht verwendeter Lebensmittel entstehen, sind ein ernstes Problem, mit dem der gesamte Planet konfrontiert ist. Ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel wird nicht gegessen, sondern nach der Produktion, in Handelsketten oder während des Kaufs in Auswahlprozessen weggeworfen. Die Menge an weggeworfenen, aber immer noch verwendbaren Nahrungsmitteln reicht aus, um alle 827 Millionen hungernden Menschen auf der Welt zu ernähren, erinnern die Organisatoren des Wettbewerbs.

Francine Pickup, in Serbien ansässige UNDP-Repräsentantin, erinnert daran, dass jeder von uns zur Lösung dieses Problems beitragen kann.

- Tonnenweise essbare Lebensmittel, die jeden Tag auf Mülldeponien landen, kosten uns Geld und kosten die Erde ihre Ressourcen. Es besteht kein Zweifel, dass jeder von uns durch einfache Aktivitäten, die bei uns zu Hause durchgeführt werden, zum Klimaschutz beitragen kann. Indem wir unser Verhalten und unsere Gewohnheiten ändern, können wir Lebensmittel als wertvolle Ressource behandeln - schrieb Pickup in der Einleitung zum Kochbuch.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.