Quelle: eKapija | Mittwoch, 01.07.2020.| 15:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Einreisebeschränkungen für serbische Staatsbürger nach Italien sind ab heute aufgehoben, Quarantäne ist weiterhin obligatorisch

Illustration (Fotoargus/shutterstock.com)
Ab heute gibt es keine Einschränkungen mehr für die Einreise serbischer Staatsbürger nach Italien, aber es besteht weiterhin eine Verpflichtung zur Selbstquarantäne und ärztlichen Überwachung von 14 Tagen, mit Ausnahme der bereits festgelegten Ausnahmen, gab die italienische Botschaft in Belgrad heute bekannt.

Da die Einreise bisher nur in besonderen Fällen möglich war, wird jetzt bekannt gegeben, dass der Grund für das Reisen ab heute nicht mehr geklärt werden muss.

Auf Empfehlung des am 30. Juni gebilligten Rates der Europäischen Union hat der Gesundheitsminister der Republik Italien, Roberto Speranza, erste Maßnahmen zur Anpassung der italienischen Vorschriften an den neuen europäischen Rahmen getroffen.

- Diese Maßnahmen betreffen alle Länder auf der sogenannten „Grünen Liste“, die gestern von Brüssel genehmigt wurde, einschließlich Serbien. Diese Maßnahmen, die heute in Kraft treten, werden in 14 Tagen überdacht - heißt es in der Pressemitteilung.

Um nach Italien einzureisen, muss ein Formular ausgefüllt werden, das in Kürze zusammen mit anderen nützlichen Informationen auf der Website der Botschaft und auf der Website des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit der Republik Italien verfügbar sein wird.

Informationen zu den Ausnahmen von der obligatorischen Quarantänemaßnahme finden Sie in den FAQ-Abschnitten auf den Websites der Botschaft und des Ministeriums, hat die italienische Botschaft in Belgrad angekündigt.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.