Quelle: Tanjug | Mittwoch, 03.06.2020.| 13:20
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

ANTIC: Investitionen in Höhe von 900 Mio. EUR in den Umweltschutz im Wärmesektor in den kommenden Jahren

Aleksandar Antic
Aleksandar Antic (FotoYoutube/ screenshoot)
In den kommenden Jahren planen wir Investitionen in Höhe von 900 Mio. EUR in die Ökologie des Wärmesektors, sagte der serbische Bergbau- und Energieminister Aleksandar Antic und fügte hinzu, dass das Problem der Partikelverschmutzung gelöst worden sei sowie dass das Problem der Entschwefelung von Rauchgasen eben gelöst werde, und dies seien die wichtigsten Herausforderungen in diesem Sektor gewesen.

Auf der von der Adria Media Group organisierten Konferenz „Grüne Wirtschaft der Region“ sagte er, dass in der vergangenen Zeit zahlreiche Anstrengungen unternommen worden seien, um die Erzeugung elektrischer Energie aus Kohle umweltverträglicher zu gestalten. Fast 400 Mio. EUR seien in verschiedene ökologische Projekte im Wärmesektor investiert worden, sagte er und fügte hinzu, dass das Segment erheblich verbessert worden sei.

Antic sagt, dass Serbien einen hohen Grad an Gesamtenergieproduktion habe, was es weit weniger energieabhängig mache, aber auch, dass die Tatsache, dass zwei Drittel der elektrischen Energie aus Kohle erzeugt werden, mehrere Prioritäten auferlege, unter denen es besonders wichtig sei, die Produktion umweltbewusster zu machen und einen größeren Anteil erneuerbarer Energiequellen zu ermöglichen.

Er merkte an, dass die zweite Priorität darin bestehe, möglichst viele neue Projekte im Bereich erneuerbarer Energien zu haben, und fügte hinzu, dass in den vergangenen Jahren rund 550 MW neu installierter Kapazitäten, die Strom aus erneurbaren Energiequellen erzeugen, an das Netz angeschlossen worden seien.

Der Minister sagte auch, dass Serbien in den Jahren 2018 und 2019 der absolute Marktführer in der Region gewesen sei, wenn es um neue Projekte gehe, die sich hauptsächlich auf Windparks bezogen.

- Wir planen, dies in der kommenden Zeit fortzusetzen - sagt Antic und fügt hinzu, dass ein Rechtsrahmen sowie die Grundlagen für neue Projekte in diesem Bereich vorbereitet werden.

Er sagte, Serbien habe ein großes Potenzial in Bezug auf Energieeffizienz und betonte, dass starke Energieeffizienzmaßnahmen die fehlende Energie sichern könnten.

- Dies sind die Prioritäten. All dies hängt in hohem Maße von der regionalen Zusammenarbeit und dem Dialog mit der EU ab, in dem verschiedene Szenarien in verschiedenen Staaten sowie unterschiedliche wirtschaftliche Aspekte, unterschiedliche Entwicklungsgrade und die Notwendigkeit einer Anpassung dieses Prozesses an den westlichen Balkan berücksichtigt werden müssen, sagte Antic.

An der Konferenz nehmen auch der kroatische Energieminister Tomislav Coric, der Regionaldirektor der Europäischen Investitionsbank (EIB) für den westlichen Balkan, Dubravka Negre, der deutsche Botschafter in Serbien, Thomas Schieb, der Direktor der Energiegemeinschaft, Janez Kopac, sowie Vertreter regionaler Institutionen und Unternehmen teil.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER