Quelle: Vino & fino | Montag, 27.04.2020.| 00:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ikea veröffentlicht Rezept für Köttbullar

Illustration
Illustration (Fotoyamix/shutterstock.com)
Das Rezept und die Zubereitungsweise für die beliebten, weltweit bekannten Ikea-Fleischbällchen war bisher streng geheim gehalten. Das schwedische Möbelhaus hat in der Coronakrise vielen Kunden auf Twitter eine Freude gemacht und dort das Rezept für die beliebten Köttbullar inklusive der Rahmsauce veröffentlicht.


Diese Delikatesse, die von vielen mit dem Ende des Einkaufs in den riesigen Mammutkaufhäusern von Ikea identifiziert wird, ist ein Paradoxon in der gastronomischen Welt: Sie enthält keine besonderen Gewürze (im Gegensatz zu mediterranen Fleischbällchen, die reich an würzigen und edlen Kräuteraromen sind), benötigt auch keine kulinarischen Tricks und kann nicht, außer in einem Zustand extremen Hungers, als eine großartige gastronomische Leistung bezeichnet werden, aber Millionen lieben sie und kommen bei jedem Einkauf darauf zurück

Die Zubereitungsmethode war bisher ein Geschäftsgeheimnis, und der schwedische Möbelriese, der durch die Pandemie gezwungen war, viele seiner Einrichtungen auf der ganzen Welt zu schließen, hat beschlossen, seinen Kunden die Möglichkeit zu geben, Fleischbällchen zu Hause vorzubereiten.

Die Rezeptur der Köttbullar wurde für IKEA vom Chefkoch Severin Sjöstedt 1985 entwickelt. Ikea behauptet, dass der Koch sowohl Seele als auch Körper in die Herstellung der Fleischbällchen investiert hat:

- In zehn Monaten hatte Severin die Küche kaum verlassen. Er war voll mit der Arbeit beschäftigt und tat sein Bestes, um das richtige Rezept zu machen. Er musste Fleischbällchen herstellen, die nicht nur schmeckten, sondern auch in Mengen von 300 Pfund hergestellt werden konnten - sagt man im schwedischen Industrieriesen.


Wenn Sie sich beim Besuch von Ikea-Kaufhäusern auch in diese Fleischbällchen verliebt haben, finden Sie hier das offizielle Rezept.

Zutaten:

Hackbällchen

500 g Rinderhackfleisch

250 g Schweinehackfleisch

1 fein gewürfelte Zwiebel

1 gehackte Knoblauchzehe

100 g Paniermehl

1 Ei5 EL Milch

Salz und Pfeffer


Sauce:

Öl

40 g Butter

40 g helles Mehl

150 ml Gemüsebouillon

150 ml Rinderbouillon

150 ml Doppelrahm

1 TL Dijon-Senf

2 TL Sojasauce


Zubereitung:

Hackbällchen

Vermengen Sie die beiden Sorten Rinder- und Schweinehackfleisch so mit den Händen, dass keine Klümpchen entstehen. Fügen Sie dann die Zwiebel, den Knoblauch, das Paniermehl und das Ei hinzu und vermischen Sie alles gut. Zuletzt geben Sie die Milch dazu und würzen das Ganze ordentlich mit Salz und Pfeffer.

Formen Sie aus der Masse kleine, runde Bällchen. Legen Sie sie auf einen Teller und stellen Sie sie abgedeckt für zwei Stunden in den Kühlschrank – so behalten sie später beim Kochen besser ihre Form.

Erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Öl auf mittlerer Stufe. Geben Sie die Bällchen hinein und braten Sie sie an, bis sie von allen Seiten braun sind.

Wenn die Bällchen gebräunt sind, nehmen Sie sie aus der Pfanne und garen Sie sie in einer ofenfesten Form abgedeckt im Backofen etwa 30 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze oder bei 160 Grad Umluft.

Sauce

Für die Sauce schmelzen Sie die Butter in einem kleinen Topf, geben das Mehl mit einem Schneebesen hinzu und rühren das Ganze etwa zwei Minuten lang. Fügen Sie dann unter Rühren die Gemüse- und Rinderbouillon hinzu. Nun rühren Sie den Doppelrahm, den Senf und die Sojasauce ein und lassen die Sauce so lange köcheln, bis sie sämig ist.

Gießen Sie Sauce über die Fleischbällchen und genießen sie!
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER