Quelle: Tanjug | Mittwoch, 22.04.2020.| 15:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Unternehmen HealthCare in Ruma, wo die Massenproduktion von Masken begann, plant die Eröffnung eines neuen Unternehmens zur Herstellung von Sicherheitsausrüstung

Illustration
Illustration (FotoUnsplash/Macau Photo Agency)
Wenn das in Ruma ansässige Unternehmen HealthCare in diesem Sommer die Herstellung von Schutzanzügen, Schutzhandschuhen, Schuh-Überziehern und Kappen aufnimmt, wird Serbien unabhängig von der Einfuhr medizinischer Geräte sein, sagte heute der Fabrikdirektor Aleksandar Podravac gegenüber Tanjug.

Die Fabrik des Unternehmens mit Hauptsitz in China ist seit 2015 in Serbien tätig. Unmittelbar nach dem Ausbruch der Koronavirus-Epidemie in Serbien wurde mit der Herstellung der ersten genähten Atemschutzmasken begonnen, und dann wurde die gesamte Anlage zur Herstellung dreischichtiger chirurgischer Masken aus China bestellt.


- Die Masken werden in einer geschlossenen Sphäre nach höchsten Sicherheitsstandards hergestellt, in der die Menschen wie in einem Kovid-Krankenhaus gekleidet sind. Die Masken sind dreischichtige chirurgische Masken und werden nach den höchsten Weltstandards hergestellt - erklärt Podravac und erinnert daran, dass das Unternehmen vor de Epidemie 90% seiner Produktion ausgeführt hat.

Sie haben vor, in der kommenden Zeit eine neue Firma, als eine selbstständige juristische Person, zu gründen, die ausschließlich Sicherheitsausrüstung herstellen soll.

- Ich kann sagen, dass wir in diesem Sommer eine Maschine für die Herstellung von KN95-Masken geliefert bekommen werden, sowie dass wir eine Anlage für die Feritgung von Schutzanzügen, Schutzhandschuhen, Kappen und Schuh-Überziehern eröffnen werden. Wir werden in der Lage sein, alles, was der serbische Markt benötigt, selbstständig herzustellen. Wir bemühen uns maximal darum, Serbien in den folgenden Monaten völlig unabhängig vom Import von Schutzausrüstung zu machen - unterstreicht Podravac.

Die letzten Bauteile für die Maschine zur Herstellung von chirurgischen Masken wurden am Samstag geliefert, sagte er und fügte hinzu, dass sich sofort eine Kapazität von 100.000 Masken pro Tag erreicht haben.

- Wir haben vor, die Produktion auf 200.000 Masken täglich bzw. auf 1,2 Mio. wöchentlich zu stiegern. Mit solchen Mengen können wir den serbischen Markt vollständig versorgen, und zugleich die Bedingungen für den Export schaffen - so Podravac.

Das Unternehmen habe, laut Worten von Podravac, einen Vertrag mit der Krankenkasse der Republik Seriben, aufgrund dessen, Schutzmasken täglich verkauft und dort, wo sie am dringendsten benötigt wird, geliefert werden.

In der Anlage zur Fertigung von Schutzanzügen sollen 200 Arbeitnehmer eingestellt werden.

- Wir sind ein Unternehmen, das jährlich um 120% wächst, daher ist die Einstellung neuer Mitarbeiter für uns keine Seltenheit. Wir haben jetzt ungefähr 1.000 Mitarbeiter, 100% mehr als im Vorjahr, als es 500 Mitarbeiter gab - so Podravac.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER