Quelle: B92 | Mittwoch, 08.04.2020.| 15:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Letzte Arbeiten an der Gold-Gondelbahn im Zlatibor - Installation der Kabinen im Gange

Illustration (FotoEpicStockMedia/shutterstock.com)
In der Zwischenstation in der Nähe des Ribnica-Sees werden Kabinen installiert. Sie werden sonst in zwei Garagen gelagert. Die Arbeiten an der Interstation sind in der Endphase und die Gondel wird voraussichtlich bald getestet.

Die Goldgondel hat mit einer Strecke von fast 9.000 Metern den Titel der längsten Panoramagondel der Welt. Insgesamt 55 Kabinen für jeweils 10 Passagiere erstrecken sich über 36 Konsolenträger.

Die Gesamtkapazität der Gondel beträgt 600 Passagiere pro Stunde. Eine Fahrt dauert 25 Minuten und bietet einen Blick auf Zlatibors malerische Ausblicke, schreibt RINA, wie von B92 berichtet.

Mit dem Ausgangspunkt im Zentrum von Zlatibor und dann durch den Ribnica-See bis zum Tornik-Gipfel bietet die Gondel Skifahrern, Urlaubern, Abenteurern und allen anderen Interessierten einen unvergesslichen Blick auf Zlatibor.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.