Quelle: eKapija | Mittwoch, 08.04.2020.| 12:09
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Regierung bildet Koordinierungsstelle für die Durchführung wirtschaftlicher Maßnahmen - Team unter der Leitung von Sinisa Mali

(FotoYouTube/screenshot)
(Sinisa Mali) Die serbische Regierung hat einen Beschluss zur Bildung des Koordinierungsgremiums für die Durchführung des Programms für wirtschaftliche Maßnahmen gefasst, mit dem die durch die Covid-19-Pandemie verursachten negativen Auswirkungen verringert werden sollen.

Das Team wird vom serbischen Finanzminister Sinisa Mali geleitet und das Gremium wird 14 Mitglieder haben. Dies sind unter anderem die Bauministerin Zorana Mihajlovic, der Landwirtschaftsminister Branislav Nedimovic, der Arbeitsminister Zoran Djordjevic, der Präsident der Wirtschaftskammer Serbien, Marko Cadez und die Zentralbankpräsidentin, Jorgovanka Tabakovic.

Die Aufgabe dieses Teams besteht, wie in der auf der Website der Regierung veröffentlichten Entscheidung erwähnt, darin, die Aktivitäten zur Umsetzung des Programms zu koordinieren, offene Fragen zu prüfen, die erforderlichen Entscheidungen zu treffen und der serbischen Regierung entsprechende Gesetzesvorlagen vorzuschlagen.

Auf Einladung können auch Experten aus verschiedenen Bereichen und Vertreter anderer Organe und Organisationen an den Aktivitäten des Teams teilnehmen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.