Quelle: Promo | Mittwoch, 08.04.2020.| 09:46
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

HALKBANK AG Belgrad spendet 1,2 Millionen Dinar an die Krankenkasse der Republik Serbien

(FotoHalkbank)
Wir alle erleben eine schwierige Zeit, in der die ganze Welt einer ernsthaften Prüfung unterzogen wird und wir täglich mit schlechten und harten Nachrichten konfrontiert sind. Mehr als je zuvor müssen wir uns aufeinander verlassen, um Solidarität und ein hohes Maß an sozialer Verantwortung zu zeigen.

Im Einklang mit ihrer unverwechselbaren Motto "Vor allem Menschen" nimmt die HALKBANK AG Belgrad wie immer am Kampf gegen des Coronavirus teil. Unsere Bank hat 1.200.000 Dinar gespendet, um die notwendigen medizinischen Geräte zur Bekämpfung der COVID-19-Epidemie zu kaufen. Die Spende ist für die Krankenkasse der Republik Serbien vorgesehen, um dadurch das Gesundheitssystem des Landes zu unterstützen. Kenan Bozkurt, Vorstandsvoristzender der HALKBANK AG Belgrad betont in seiner täglichen Kommunikation mit seinen Mitarbeiternimmer wieder, dass wir uns alle der Bedeutung der Vorsichtsmaßnahmen und des Schutzes unserer Mitarbeiter und unserer geschätzten Kunden voll bewusst sein sollten. Die Halkbank änderte dementsprechend den Betrieb ihrer Filialen und passte ihn vollständig an die Empfehlungen der Regierung der Republik Serbien an. Gleichzeitig möchten wir unter Berücksichtigung aller Werte, die unsere Bank mit dieser humanen Geste in ihrer Arbeit und Haltung gegenüber jedem Kunden pflegt und anwendet, unsere Unternehmenswerte bestätigen.

Hristina Lazarevic (FotoHalkbank)


Zusätzlich zu der oben genannten Spende rät die HALKBANK AG Blgrad ihren Kunden aus Gründen der Prävention und Sicherheit täglich, moderne und innovative kontaktlose Zahlungsoptionen sowie Online-Zahlungen über ihre E-Bank- und M-Bank-Plattformen zu nutzen. Diese Zahlungsmethoden sparen den Kunden nicht nur Zeit, sondern verringern auch die Häufigkeit von Kontakten und damit die Exposition gegenüber dem Virus. Innerhalb aller Dienste und Dienste können Sie auch unser Contact Center 24 Stunden, 7 Tage die Woche nutzen. Wir hoffen, dass andere Unternehmen und Einzelpersonen diesem Beispiel so weit wie möglich folgen und zum gemeinsamen Kampf gegen COVID-19 beitragen.

- Wir danken all unseren Helden, Angehörigen der Gesundheitsberufe, Logistikern, Beschäftigten im Einzelhandel, der Polizei, dem Militär, den Mitarbeitern des Contact Centers und allen Schaltern unendlich, denn sie sind wie wir in erster Linie nur Menschen - erklärte hristina Lazarevic, Geschäftsleiterin der PR- und Qualitätsmanagementabteilung.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.