Quelle: RTS | Montag, 06.04.2020.| 11:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Electronischer Grünmarkt von Serbien" bis Ende der Woche

Illustration (FotoAdisa/shutterstock.com)
Ministar poljoprivrede Branislav Nedimović kaže za RTS da će tim stručnjaka pokušati da do kraja nedelje stavi u funkciju "elektronsku pijacu Srbije", odnosno sistem koji će povezati prodavce, kupce i one koji su spremni da dostave robu, koja sada nije dostupna jer su pijace zatvorene zbog epidemije koronavirusa.
Branislav Nedimović je rekao, gostujući u Jutarnjem programu RTS-a, da se pravi elektronska pijaca za celu Srbiju, gde će povrtari i voćari moći da ponude ono što je na tržištu.
Der serbische Landwirtschaftsminister Branislav Nedimovic sagte für RTS, dass ein Expertenteam versuchen wird, bis Ende der Woche einen „elektronischen Grünmarkt von Serbien“ in Betrieb zu nehmen, dh ein System, das Verkäufer, Käufer und diejenigen, die bereit sind, die Waren zu liefern, die derzeit nicht verfügbar sind, da die grünen Märkte aufgrund der Coronavirus-Epidemie geschlossen sind, miteinander verbinden soll.

Branislav Nedimovic sagte, dass ein elektronischer Grünmarkt für ganz Serbien vorbereitet werde, auf dem Gemüse- und Obstbauern alles, was auf dem Markt ist, bieten können.

- Wir werden Käufer, Verkäufer, aber auch diejenigen, die diese Waren von Punkt A nach Punkt B liefern werden, miteinander verbinden - sagte Nedimovic.

Der Landwirtschaftsminister betont, dass der Güterverkehr nicht verboten sei.

- Wenn ein Produzent etwas zu bieten hat, kann er es elektronisch registrieren. Auf der anderen Seite gibt es die Nachfrage. Wir haben eine zusätzliche Kategorie, die Menschen sind, die bereit sind, all dies zu transportieren. Wir haben auch viele leere Lagerräume - betont Nedimovic.

Er kündigt an, dass der elektronische Markt bis Ende der Woche voll funktionsfähig sein wird.

- Es wird eine Basisversion sein und viele IT-Experten arbeiten daran. Es ist nichts Neues, solche Plattformen gibt es bereits - stellt der Minister fest.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.