Quelle: Novosti | Sonntag, 05.04.2020.| 20:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Internationaler LKW-Transport in Serbien halbiert - Probleme mit Papierkram oder Computeranalphabetismus?

Illustration
Illustration (Foto101akarca/shutterstock.com)
Die Kapazität des international einsetzbaren Lkw-Fuhrparks in Serbien wurde halbiert, da nur rund 7.000 der 15.000 Frachtfahrzeuge im Einsatz sind. Neben dem Tourismus ist dies die Branche, die am stärksten von der Verbreitung des Coronavirus betroffen ist. Eines der brennenden Probleme für lokale Transportunternehmen im internationalen Verkehr ist die Ausstellung von Lizenzen und Pässen, schreibt Novosti.

Die Fahrer können diese Dokumente nicht erhalten, behaupten sie, da der Ausnahmezustand ausgerufen wurde und die Verwaltungsabteilung des Innenministeriums ihre Schalter geschlossen hat. Es wurde beschlossen, das Verfahren per Post durchführen zu lassen, aber es dauert sehr lange.

Der Generalsekretär des Wirtschaftsverbands „Medjunarodni Transport“ („Internationaler Transport“), Aleksandar Spasic, weist in einem Interview für die Belgrader Tageszeitung Novosti darauf hin, dass sie sich schon mehrfach eingemischt und die Erteilung von Genehmigungen für Güterfahrzeuge in einem zusammenfassenden Verfahren beantragt haben, da Lastwagen aufgrund des Papierkrams geparkt sind.

- Vor zwei Tagen hat uns die Verwaltungsabteilung versprochen, dass das System Ende der Woche seine Arbeit aufnehmen wird und dass die Anfragen von Fahrern und Fahrzeugen im internationalen Verkehr in der Reihenfolge ihrer Priorität bearbeitet werden sollen - sagt Spasic. - Dies muss gelöst werden, da der Staat in dieser Situation buchstäblich jeden Lastwagen benötigt, um sowohl die für Serbien bestimmten Waren einzubringen als auch unsere an die Kunden im Ausland zu liefern.

Der Eigentümer der Firma BN Bos Sped, Nikola Bezbradica, sagt, dass beladene Lastwagen seit fast zwei Wochen auf Verkehrserlaubnisse warten.


- Wir haben sie per E-Mail angesprochen, niemand hat geantwortet. Ein Fahrer ging zur Polizei, die versprach, das Verfahren als dringend zu kennzeichnen. Es ist noch nicht gelöst - beschwert sich Bezbradica.

Das vom Verkehrsministerium ausgestellte Verfahren zur Erteilung von Transportgenehmigungen ist derzeit ebenfalls sehr schwierig, und die Schalter des Ministeriums wurden ebenfalls geschlossen, als der Ausnahmezustand erklärt wurde.

- Alle Transportunternehmen können auf das elektronische System der Lade- und Entladegenehmigungen zugreifen. Es muss gesagt werden, dass von den 1.600 für den internationalen Transport registrierten Unternehmen rund 400 die wertvollsten internationalen Genehmigungen besitzen und ein Drittel Zugang zum elektronischen System hat - erklärt das Ministerium. - Ihr mangelndes Interesse und ihre mangelnde Passivität im elektronischen Betrieb, insbesondere unter diesen Bedingungen, sind nicht unser Problem. Die Anzahl der im Ausnahmezustand erhaltenen Genehmigungen ist nicht geringer als im letzten Jahr, als die Operationen regelmäßig waren.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER