Quelle: eKapija | Dienstag, 31.03.2020.| 15:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Erste einheimische Desinfketionskabinen in zwei Wochen in vorrangigen Gesundheitseinrichtungen - Produktion für öffentliche Bereiche, Flughäfen und Bushaltestellen auch geplant

3D-Ansicht der Kabine "Aditus gate" (Foto365ADS)
Die ersten Desinfketionskabinen, eine innovative Lösung des Belgrader Unternehmens 365ADS für die Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus sollen in zwei Wochen an vorrängige Gesundheitseinirchtungen in Serbien geliefert werden.

Das Unternehmen plant, zunächst drei Prototypen mit unterschiedlichen Desinfektionsoptionen herzustellen. Danach soll bekannt sein, wie groß die Nachfrage nach diesen Kabinen ist, und die Produktion wird daran angepasst, erfahren wir vom Direktor Nikola Vucicevic.

Die Kabine "Aditus gate" ist eines von 12 innovativen Projekten, die vom Innovationsfonds finanziert werden. Das Unternehmen teilte mit, dass der Entwicklungsprozess bereits vor Bekanntgabe des Aufrufs begonnen habe, aber dass sein Team dank des Fonds und der Bestätigung der Realisierung dieses Projekts intensiv an der Herstellung der Kabine arbeite.

- Nach der Herstellung der ersten Prototypen werden wir die Kabinen in Absprache mit dem Fonds an die Gesundheitseinrichtung spenden, in der der größte Bedarf daran besteht. Um die Covid-19-Virus-Epidemie zu bekämpfen, möchten wir natürlich allen Gesundheitseinrichtungen unser Know-how bei der Herstellung dieser Kabine anbieten, ohne den Wunsch nach zusätzlichen Einnahmen - betont Vucicevic.

Er fügt hinzu, dass das Unternehmen nach dem Entwurf von Kabinen für Gesundheitseinrichtungen, die absolute Priorität haben, Zeit für den Entwurf von Kabinen für alle anderen staatlichen Einrichtungen, öffentlichen Bereiche und Orte wie Flughäfen und Bushaltestellen verwenden wird.

- Der Privatsektor hat bereits die Notwendigkeit erkannt, den Schutz seiner Mitarbeiter mithilfe von Aditus-Torständen zu maximieren. Nach der Entwicklung eines Prototyps für Gesundheits- und andere staatliche Institutionen werden wir uns der Herstellung von Desinfektionskabinen für Unternehmen in ganz Serbien widmen, aber auch dem Export in Länder in der Region und der EU - enthüllt Vucicevic.


Misst die Temperatur und sendet den Benutzer zur Untersuchung

Die Kabine misst die Körpertemperatur des Benutzers und desinfiziert seine Hände und Schuhe mit Hilfe einer Kamera, Sensoren und einer speziell entwickelten Software.

3D-Ansicht der anderen Ausführung der Kabine (Foto365ADS)
Hände und Schuhe werden mit Desinfektionsmitteln desinfiziert, dh mit chemischen Verbindungen, die schädliche Krankheitserreger entfernen, die die Kabine selbst nach jedem Eintritt für die Selbstdesinfektion verwendet.

- Da die Kamera und der Sensor feststellen, dass die Körpertemperatur innerhalb der normalen Grenzen liegt, führt eine speziell entwickelte Software den Benutzer durch einen weiteren Prozess der obligatorischen Desinfektion - erläutert Vucicevic.

Wenn jedoch beim Benutzer Fieber festgestellt wird, öffnet sich die Kabinentür nicht zur weiteren Desinfektion.

- Der Benutzer wird dann zur zusätzlichen Inspektion überwiesen oder von anderen Personen im Raum getrennt, je nachdem, wie in diesem Fall von der Einrichtung, in der sich die Kabine befindet, festgelegt wurde - betont Vucicevic im Gespräch mit unserem Portal.

Am Projekt des Kabineprototyps arbeitet man derzeit mit Experten aus Chemie, Virologie und Biologie zusammen.

- Wir stehen bereits mit Subunternehmern in Kontakt, um so schnell wie möglich Kabinen zu entwickeln und in Betrieb zu nehmen. Ziel ist es, die Produktionskapazitäten in der kommenden Zeit zu erhöhen und mehrere Subunternehmer - kleinere Unternehmen - in die Realisierung einzubeziehen, um die Produktion auch nach Aufhebung des Ausnahmezustands aufrechtzuerhalten.


Über das Unternehmen 365ADS

Seit über acht Jahren entwirft, entwickelt und implementiert das Unternehmen 365ADS experimentelle Technologien in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen wie IT, Telekommunikation, Zugangskontrolle, Marketing und verschiedene Veranstaltungen aller Größen.

Sie starteten ihr Geschäft im Jahr 2012 mit der Entwicklung von Software für die Organisation von Hochzeiten. Heute sind sie ein Unternehmen mit 13 Vollzeitbeschäftigten, deren Produkte im vergangenen Jahr von mehr als 800.000 Menschen bei verschiedenen Veranstaltungen eingesetzt wurden.

- Unsere engagierten und professionellen Mitarbeiter, das Out of the box-Denken sowie der effiziente und professionelle Ansatz für jedes Projekt sind für diesen Erfolg verantwortlich - sagt Vucicevic.
S. Petrović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.