Quelle: Promo | Donnerstag, 26.03.2020.| 10:58
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

IT-Unternehmen trägt zur Sicherung der Lieferkette bei - TIMOCOM erweitert den Zugang zum führenden Markt für Logistik- und Lagerräume in Europa

Illustration (FotoDon Pablo/shutterstock.com)
Der Inhaber der führenden europäischen Frachtbörse, das IT-Unternehmen TIMOCOM, erweitert angesichts der aktuellen Krise die Zugangsmöglichkeiten für sein Logistiksystem, teilte das Unternehmen mit.

Kunden können die Logistik ab sofort von zu Hause aus organisieren.

• IP-Beschränkungen wurden bis auf weiteres aufgehoben
• Bisher wurden über 5.000 Lizenzumstellungen vorgenommen
• Ziel ist es, Lieferengpässe zu vermeiden, indem täglich Zugang zu bis zu 750.000 Fracht- und Fahrzeugangeboten aus ganz Europa bereitgestellt wird

- Wir wollen dazu beitragen und sicherstellen, dass es keine Engpässe gibt und die Lieferketten auch unter den gegenwärtigen außergewöhnlichen Umständen weiterhin normal funktionieren - sagt Tim Thiermann, Managing Partner von TIMOCOM.

Kunden können ihre IP-gebundene Lizenz sofort auf eine standortunabhängige Lizenz umstellen und nach Überprüfung ihr Transport- und Logistikgeschäft von ihrem Home Office aus abwickeln.

- Darüber hinaus öffnet TIMOCOM sein Netzwerk von mehr als 43.000 Unternehmen für alle, die derzeit keinen Zugang zu einem stabilen Netzwerk von Transport- und Logistikpartnern haben, damit sie ihre Kunden weiterhin mit dringend benötigten Waren versorgen können - heißt es.

Aufrechterhaltung der Lieferkette, schnell und ohne Bürokratie

- Auch hier wollen wir schnell und bürokratisch helfen - betont Thiermann.

Ihm zufolge kann jeder, der sich neu für die Nutzung des TIMOCOM-Systems bewirbt, während des gesamten nächsten Quartals ohne Gebühren oder vertragliche Verpflichtungen darauf zugreifen. Insbesondere bei kurzfristigen Lieferengpässen oder -störungen oder bei Bedarf an Speicherplatz können Unternehmen im bestehenden Kundennetzwerk Ersatz finden.

Über das TIMOCOM-System werden täglich bis zu 750.000 Fracht- und Fahrzeugflächenangebote aus ganz Europa erfasst und bearbeitet. Darüber hinaus stehen an der Lagerbörse über 7.000 Logistik- und Lagerflächen zur Verfügung.

- Als IT-Dienstleister für die Logistikbranche sind wir seit mehr als 20 Jahren Teil der Aktion. Wir verstehen also die Herausforderungen, vor denen unsere Kunden derzeit stehen - sagt Thiermann.

- In der gegenwärtigen Situation brauchen wir unkomplizierte und sofortige Lösungen, die dazu beitragen können, dass die logistische Lieferkette intakt bleibt - fügt er hinzu.

Er stellte fest, dass die derzeitige Nachfrage nach Logistikdienstleistungen in ganz Europa extrem hoch ist. Gleichzeitig müssen viele Unternehmen auf Remote-Arbeit umsteigen.

- Wir wussten sofort: Wir wollen schnell und vor allem effizient helfen - sagte Thiermann.


Mehr als 5.000 Benutzer aus ganz Europa haben die Option bereits genutzt und auf Remote-Arbeit umgestellt. Aufgrund der derzeit hohen Nachfrage stellt TIMOCOM diesen Service derzeit leichter zur Verfügung.

Mit den vorhandenen Mitteln, Prozessen und Systemen der Logistikbranche stehen Optionen zur Verfügung, um unabhängig vom Standort eine schnelle Lösung für den Transport von Fracht oder die Lagerung von Waren zu finden. TIMOCOM möchte in dieser herausfordernden Zeit Unterstützung leisten.

- Wir können das durchstehen, wenn wir zusammenarbeiten. Ich bin sicher, dass wir durch die Kombination unserer Kräfte und verfügbaren Ressourcen jede Herausforderung meistern können - sagte Thiermann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.timocom.rs/we-trust-in-logistics.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.