Quelle: eKapija | Mittwoch, 09.12.2009.| 16:26
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

ĐELIĆ: 140 Mio. Euro für Projekte in der Region

(Fotob)

Heute (9. Dezember 2009) wurde in Brüssel ein Investitionsrahmen für den Westbalkan im Gesamtwert von 140 Mio. Euro vereinbart.

Der erwähnte Rahmen ermöglicht die Realisierung zusätzlicher Darlehen im Wert von sogar 2,2 Mrd. Euro für verschiedene Projekte in der Region, gab der serbische Vizepremier Božidar Đelić, der am Treffen teilgenommen hat.

- Das Abkommen, unterzeichnet in Brüssel, garantiert, dass die EU und ihre drei Kreditinstituten alle Investitionen in die Infrastruktur, in der Energiewirtschaft sowie Förderungsprogramme für kleine und mittlere Unternehmen in Serbien in folgenden Jahren finanziell unterstützen werden, sagte Đelić.

Das Abkommen über den Investitionsrahmen für Westbalkan wurde vom EU-Erweiterungskommissär Olli Rehn, vom schwedischen Außenminister Karl Bildt und Vertretern der EIB, EBWE und Entwicklugnsbank des Europarats unterzeichnet.

Serbien hat schon in der ersten Runde 8,5 von insgesamt 26 Mio. Euro für verschiedene Projekte erhalten, sagte Đelić. Die Summe ist, unter anderem, für die Vorbereitung einer Studie für den Verkehrskorridor 10 bestimmt.

Đelić hat im Namen des Regions die Bildung eines Balkan-Technologiefonds im Wert von 100 Mio. Euro für kleine und mittlere Unternehmen sowie die Bildung eines internationalen Unternehmens für Eisenbahn vorgeschlagen, weil der Bau des Eisenbahnkorridors 10 in Serbien die finanzielle Möglichkeiten des Landes weitaus übertrifft.

Das Geld aus dem EU-Haushalt sollte, seiner Meinung nach, in Strukturreformen, Bildungs- und Gesundheitswesen, Sozial- und Pensionspolitik investiert werden.

Am Treffen, organisiert von der Europäischen Kommission, dem schwedischen Vorstand und dem Rat für regionale Zusammenarbeit, an dem die Folgen und Maßnahmen zur Überwindung der Krise auf dem Westbalkan besprochen worden sind, nahmen Vertreter aus der Region, EU-Ländern, den USA, Russland, der Türkei und noch einigen Ländern teil.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER