Quelle: eKapija | Mittwoch, 05.02.2020.| 14:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Niska Banja erhält einen Abenteuerpark mit Motiven der slowenischen Mythologie

Vorentwurf des Abenteuerparks (FotoKLERP)
Im Heilbad Niska Banja könnte bald ein Abenteuerpark eröffnet werden. Die Stadt Nis und die Gemeinde Niska Banja bewarben sich über das Büro für lokale wirtschaftliche Entwickung und Projekte KLERP um Fördermittel des serbischen Wirtschaftsministeirums, um die Finanzierung der neuen Sehenswürdigkeit zu sichern.

- Das Heilbad Niska Banja hat ein enormes Potenzial für die Entwicklung des Sport-, Unterhaltungs- und Erholungangebots. In der unmittelbaren Nähe von Niska Banja gibt es zahlreiche Anlagen für Extremsportarten - Paragliding, Klettern, Bergsteigen, Kajakfahren auf schnellem Wasser, Rafting, Jeepfahren und Mountainbiken. Angesichts des Mangelsan Unterhaltungsmöglichkeiten wollten wir diesen Raum so entwickeln, um Besuchern zu ermöglichen, ihre Freizeit in der Natur auf qualitativ hochwertige Weise zu nutzen - erfährt das Wirtschaftsportal eKapija in KLERP.

Der Abenteuerpark mit Motiven der slowenischen Mythologie soll aus natürlichen Materialien wie Holz und Stein gebaut werden.

In der ersten Phase sollen fünf Zonen auf zwei Ebenen gebaut werden. Man würde 38 Hindernisse, einen künstlichen Felsen, eine Seilrutsche bauen lassen. Für die zweite Phase sind ein Mini-Zoo, eine Mini-Zip-Lane, eine Art Hobbit-Dorf für Kinder, Bodenschach und ein Amphitheater geplant.


Der Wert des Projekts wird auf 40,5 Mio. Dinar geschätzt. Das Wirtschaftsministerium sollte 60% davon (ohne MwSt) decken, während restliche 40% und die Mehrwertsteuer für das ganze Projekt die Stadt Nis aus eigenen Quellen finanzieren sollte.

I. Milovanović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.