Quelle: Danas | Montag, 30.11.2009.| 13:25

Umgehungsstraße um Subotica bis 2012 - 120 Mio. Euro für die Fertigstellung

Der Bau des Y-Abschnitts der Autobahn bzw. der Umgehungsstraße um Subotica, auf welche man mehr als zwei Jahrzehnte wartet, könnte bis Ende des nächsten Jahres beginnen, gab der serbische Minister für Umweltschutz und Raumentwicklung, Oliver Dulić bekannt.

Der Streckenabschnitt der Autobahn Horgoš - Novi Sad (Verkehrskorridor 10) gehört, laut Dulić, zu Prioritäten der Republikregierung und soll bis Ende ihres Mandats vollendet werden.

Mit dem Bau dieses Abschnitts hat man noch 1990 begonnen. Die letzten 22,5 km sollen bis Ende 2012 fertig werden und man braucht 120 Mio. Euro dafür. Die Finanzierung sei gesichert, behauptet Dulić.

Die Umgehungsstraße gehört zu den wichtigsten infrastrukturellen Projekten der Stadt Subotica, weil sie das Stadtzentrum vom Güter- und internationalen Verkehr entlasten soll. Es handelt sich um Verkehrsverbindung die von Ungarn bzw. Mitteleuropa durch Subotica nach Süden führt. Schwere Lastkraftwagen beschädigen die Asphaltschicht und umliegende Gebäude, die Vibrationen, Lärm und Luftverunreinigung sind unbeschreiblich.

Jede Regierung hat die Lösung dieses Problems versprochen, aber man hat bisher nur 10 km fertig gestellt. Die Fertigstellung wurde jedes Jahres um weitere zwei-drei Jahre verschoben. Es hat auch große Unterschiede bei der Kostenberechnung gegeben. Von 15 Mio. Euro vor einigen Jahren, über 25 Mio. Euro laut dem damaligen Infrastrukturminister Velimir Ilić bis 120 Mio. Euro heute.

Einwohner von Subotica warten jetzt auf 2012.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.