Quelle: eKapija | Montag, 30.11.2009.| 13:03
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Studie zu lukrativsten Investitionen in der Landwirtschaft der Vojvodina - Gemeinsames Projekt des VIP-Fonds und der ADA

Branislav Bugarski
Branislav Bugarski

Der Fonds für Investitionsförderung der Provinz Vojvodina (VIP-Fonds) startete eine Studie, die Investitionspotenziale in der Landwirtschaft identifizieren soll.

Die Studie wird mit technischer und finanzieller Hilfe der österreichischen Entwicklungsagentur ADA vorbereitet, gab Branislav Bugarski, Direktor des VIP-Fonds, in einem Gespräch mit "eKapija" bekannt.

Branislav Bugarski
Branislav Bugarski

Gemeinsam mit Fakultäten für Agronomie in Novi Sad und Belgrad und anderen angesehenen Experten "wollen wir die reale Situation in der Landwirtschaft präsentieren", betonte Bugarski.

Die Studie soll im März 2010 der Öffentlichkeit präsentiert werden, erklärte Bugarski.

Die Studie wird im Rahmen eines Spendeprogramms der österreichischen Regierung finanziert.

- Es handelt sich um einen kleinen Teil der bilateralen Zusammenarbeit zwischen dem Exekutivrat der Provinz Vojvodina und der österreichischen Regierung bzw. um ein Programm im Gesamtwert von 5 Mio. Euro - sagte Bugarski für "eKapija" am Ersten Wirtschaftsforum "Bačka 09" in Kula.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER