Quelle: Beta | Montag, 20.01.2020.| 12:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Flüge zwischen Belgrad und Pristina könnten wieder eingeführt werden

Illustration (FotoMy Good Images/shutterstock.com)
Der Direktor des Amtes für Kosovo und Metohija, Marko Djuric, gab bekannt, dass heute, am 20. Januar in Berlin eine Absichtserklärung zwischen dem serbischen Wirtschaftsministerium und der Lufthansa unterzeichnet werden soll, um den Neustart des Luftverkehrs zwischen Belgrad und Pristina nach 20 Jahren zu ermöglichen.

Wie er bei RTS sagte, könnte diese Linie "nach Wegfall der Zollgebühren für Waren aus Zentralserbien" und nach Fortsetzung des Dialogs zwischen Belgrad und Pristina wieder eingeführt werden.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärung, betonte Djuric, wäre der erste symbolische Schritt, um diese Fluglinie nach 20 Jahren wiederzubeleben.

- Zusätzlich zu den 12 Buslinien, die regelmäßig Belgrad und Pristina verbinden, könnte uns in der Zukunft auch ein Direktflug zwischen diesen zwei Städten zur Verfügung stehen - sagte Djuric.

Ihm zufolge werden die Beamten aus Belgrad die UNMIK und die KFOR über diese Absicht informieren. Er erinnerte daran, dass diese Missionen im Auftrag Serbiens im Rahmen der Resolution 1244 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und des militärisch-technischen Abkommens für die Kontrolle und Koordinierung des serbischen Luftraums im Kosovo zuständig sind.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.