Quelle: Tanjug | Donnerstag, 09.01.2020.| 15:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Chinese Xingyu kauft Grundstück für eine Fabrik in Niš

Illustration
Illustration (Fotobibiphoto/shutterstock)
Das chinesische Unternehmen Xingyu hat im Rahmen der Vorbereitungen für den Beginn des Baus einer Fahrzeugscheinwerfer-Fabrik in Nis 6,6 Hektar Bauland von einem privaten Eigentümer im gewerbegebiet West gekauft, erfährt die Nachrichtenagentur Tanjug heute im Stadtamt für lokale Wirtschaftsentwicklung (KLER).

Die Investoren aus China wollten bis zu 13,5 Hektar unbebautes Baugrundstück für eine Investition in Höhe von 50 Millionen Euro in Niš kaufen.

Da der Bau schrittweise erfolgen soll, gebe es für Investoren keine Hindernisse, mit dem Bau zu beginnen, sagt KLER und fügt hinzu, dass zusätzliches Bauland für die Zwecke dieser Investition ebenfalls veräußert werde.

Letztes Jahr wurde ein Memorandum of Understanding für diese Investition unterzeichnet, das laut KLER 1.000 Arbeitsplätze in Niš bieten soll, und Xingyu plant, die Fabrik im ersten Quartal des laufenden Jahres zu errichten.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.