Quelle: Tanjug | Montag, 30.12.2019.| 14:33
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien bis Ende Oktober von 3,1 Millionen Touristen besucht - Umsatz von 1,5 Milliarden Euro erwartet

(Fotozeljkodan/shutterstock.com)
Das Jahr 2019 war ein rekordverdächtiges Jahr für den Tourismus in Serbien, was durch die Zunahme der Gästezahlen und den daraus resultierenden Devisenzufluss bestätigt wurde. Wie die Tourismusorganisation Serbiens (TOS) mitteilt, ist die Zahl der Touristen und Übernachtungen das vierte Jahr in Folge zweistellig gestiegen.

Die neuesten Daten zeigen, dass Serbien ab Oktober von 3,1 Millionen Touristen besucht wurde sowie dass 8,7 Millionen Übernachtungen gebucht wurden, 6% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

All dies bestätigt, dass das Jahr mit einem beispiellosen Erfolg im Tourismus enden wird, sagte die Direktorin der TOS, Marija Labovic, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Tanjug.

Sie weist darauf hin, dass der Devisenzufluss im Tourismus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7% gestiegen sei.

- Wir gehen davon aus, dass wir den Vorjahreswert von 1,3 Mrd. EUR überschreiten und möglicherweise 1,5 Mrd. EUR erreichen werden, sobald alle Daten des Jahres in der Statistik enthalten sind - so Labovic.

Serbien wird hauptsächlich von Gästen aus der Region besucht, vor allem aus Bosnien und Herzegowina und Montenegro, gefolgt von Gästen aus China, der Türkei, Russland, von denen die Zahl erheblich zugenommen hat, dann deutschland Deutschland usw.

Laut Labovic wird das kommende Jahr voraussichtlich auch für den Tourismus von Vorteil sein, da zahlreiche Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur getätigt wurden und die Tourismusdestinationen auch viel dazu beigetragen haben, die Qualität des Angebots zu verbessern.

- Wir planen, die Werbekampagnen und Online-Werbung für einheimische und ausländische Touristen fortzusetzen, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen - so Labovic.

In den Neujahrsferien werden zahlreiche ausländische Touristen nach Serbien erwartet. Traditionell sind die meisten Gäste aus der Region - Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Rumänien ...

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Touristen aus Deutschland, der Türkei, Griechenland und China, die die Neujahrsferien in Serbien verbringen, spürbar zugenommen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER