Quelle: eKapija | Mittwoch, 25.12.2019.| 15:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Rudnik-Gebirge wird wiederbelebt - Pläne zum Bau eines Freibads, einer Skipiste, von neuen Unterkunftskapazitäten

Wie der Hallenbad in Gornji Milanovac aussehen wird (FotoOpština Gornji Milanovac)


Der Haushaltsplan für 2020 sieht den Bau eines Hallenbads in Gornji Milanovac vor, sowie eines Freibads und eines Besucherzentrums im Rudnik-Gebirge. Wie das Portal eKapoja in der Gemeindeverwaltung erfährt, hat man bereits Projektunterlagen für den Hallenbad fertiggestellt und der Baubegin, mit Hilfe der Unternehmern, wird 2020 erwartet.

- Vom Hallenbad wird seit Jahren gesprochen, und unsere Mitbürger haben diese Investition während der öffentlichen Diskusison über den Haushaltsplan zu einer der Prioritäten erklärt. Mit Hilfe der lokalen Unternehmern werden wir mit dem Bau schon während der nächsten Bausaison beginnen - erklärte der Bürgermeister Dejan Kovacevic.
Projekt des Freibads im Rudnik-Gebirge (FotoOpština Gornji Milanovac)



Im September dieses Jahres wurde ein Vertrag im Wert von 10 Mio. Dinar über das Projekte "Besucherzentrum Rudnik - Zentrum für die Entwicklung des Tourismus in dieser Gegend" mit dem Ministerium für Handel, Tourismus und Telekommunikation unterzeichnet.


Wie man in der Gemeindeverwaltung von Gorni Milanovac gegenüber dem Portal eKapija sagte, ist das Besucherzentrum Rudnik als eine mehrzweckige Einrichtung konzipiert, als ein Informationszentrum, Geschäftsraum und Gastronomielokal. Es soll als Treffpunkt für einzielne Initiativen und Organisationen, als Verkaufsstelle für Reisearrangements und -pakete für verschiedene Aktivitäten (Wander-, Bergsteiger- und Radtouren, Verleih oder Kauf von Aktivitätsgeräten) dienen. Man würde zugleich die Infrastruktur in der Gegend verbessern und neue Unterkunftskapazitäten für anspruchsvollere Gäste schaffen.


Geplantes Besucherzentrum (FotoOpština Gornji Milanovac)


Neben der Unterkunft will man im Besucherzentrum auch einen mehrzweckigen Saal bauen lassen, der für die Veranstaltung von verschiedenen Events (Kongresse, Seminare, Ausbildungen, Konferenzen...) dienen sollte. Im Rahmen der Einrichtung will man einen Souvenirladen eröffnen und dort authentische Produkte aus dieser Gegend ausstellen und verkaufen, sowie einen Weinkeller oder Restaurant bauen lassen.

Das Besucherzentrum würde nicht nur zur Entwicklung des Tourismus im Rudnik-Gebirge sondern zur allgemeinen Entwicklung der ganzen Gegend beitragen.

- Uns wurden außerdem die Verhandlungen mit dem öffentlichen Unternehmen "Skijalista Srbije" über den Bau einer kleinen Skipiste im Rudnik-Gebirge angekündigt, auf der Skifahrer trainiseren können. In Hinsicht auf die abnehmende Anzahl von Schneetagen müssen wir auch die Beschneiungsanlagen sicherstellen. Die Gemeindeverwaltung will 2020 mit der Lösung der Probleme mit der Abwasserentsorgung und -aufbereitung im Rudnik-Gebirge beginne, da dies die Voraussetzung für die seriöse Entwicklung des Tourismus in dieser Gegend ist - sagt man in der Gemeindeverwaltung von Gornji Milanovac.

I. Milovanović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.