Quelle: Tanjug | Sonntag, 08.12.2019.| 20:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Baubeginn für Morava-Korridor am 15. Dezember

Abbildung (FotoLIUSHENGFILM/shutterstock.com)



Die Bauarbeiten für den Morava-Korridor sollen am 15. Dezember in der Nähe von Krusevac beginnen, erfährt Tanjug.

Der Vertrag über den Bau der Autobahn E-761, des Abschnittes Pojate-Preljina des Morava-Korridors, wurde am 5. Dezember in Anwesenheit des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic unterzeichnet. Der Vertrag wurde von der serbischen Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic und Vertretern des türkisch-amerikanischen Konsortiums Bechtel Enka UK Limited, Michael Wilkinson und Mehmet Tara unterschrieben.

Der 112,3 Kilometer lange Morava-Korridor verbindet alle großen Städte in Zentralserbien zwischen Pojate und Cacak - Krusevac, Kraljevo, Trstenik und Vrnjacka Banja.

Die Route wird ein Gebiet mit 500.000 Einwohnern verbinden, und die künftige Autobahn wird eine Verbindung zwischen zwei europäischen Korridoren - X und XI sein.

Der kommerzielle Auftrag sieht den Preis für den Bau der Autobahn in Höhe von 745 Mio. EUR sowie zusätzliche Arbeiten und direkte und indirekte Materialkosten in Höhe von 20% vor.


Der Vertrag sieht vor, dass Krusevac in zwei Jahren an den Korridor X angeschlossen wird, dass Kraljevo und Cacak in weniger als drei Jahren an die Autobahn Milos Veliki angeschlossen werden und dass das gesamte Projekt in vier Jahren abgeschlossen wird.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.