Quelle: Beta | Dienstag, 03.12.2019.| 15:57
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Zwei Drittel Obstbrand-Exporte aus Regionen Sumadija und Pomoravlje entfallen auf USA und Australien

Abbildung (Fotonada54/shutterstock)



Export von Spirituosen aus den Regionen Sumadija und Pomoravlje, die Obst- und Weinbrand einschließen, verzeichnet einen Anstieg von sogar 75%, und es wird erwartet, dass sein Wert bis Ende des Jahres 1 Mio. EUR übersteigt. Präsident der Regionalwirtschaftskammer von Kragujevac, Predrag Lucic, erklärte, dass in den ersten neun Monaten Exporte von Spirituosen den Wert von 814.000 EUR erreicht hätten, was einem Anstieg von sogar 75% entspreche.

In den Regionen Sumadija und Pomoravlje gibt es ungefähr 40 registrierte Herteller von Obstbränden, unter denen es einige große Exporteure gibt.

Fast zwei Drittel der Obstbrand-Exporte aus den Regionen Sumadija und Pomoravlje entfallen auf die USA und Australien, unterstrich Lucic.

Ein Obstbrand-Festival mit 35 Teilnehmern, darunter 30 führenden Obstbrandhersteller und fünf Brennereien aus Sumadija, die Pflaumenbrand erzeugen, findet am 5. Dezember dieses Jahres im Hotel "Kragujevac" in Kragujevac.

Die geographische Herkunftsbezeichnung "Pflaumenbrand aus Sumadija" ist nur für nach den strengsten Normen und Kriterien hergestellten Obstbrände reserviert. Registrierte Brennereien sowie Obst müssen aus der Region Sumadija stammen, und Obstbrand muss mindestens 20% der Pflaumensorte "Crvena ranka" enthalten. Der Rest kann aus Sorten "Cacanska rodna" und "Cacanska lepotica".


Obstbrand muss mindestens 18 Monate in Eichenfässern mit einem Volumen von 500 bis 1.000 Litern reifen, in einem Kupferkessel von 100 bis 500 Litern gebrannt werden. Vor dem Inverkehrbringen müssen zwei Analysen durchgeführt werden.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.