Quelle: eKapija | Dienstag, 19.11.2019.| 11:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ausschreibungsverfahren für den Wiederaufbau der Festungsbrücke in Nis Auftrag im Wert von 50 Mio. Dinar

Vorentwurf der Festungsbrücke



Die Direktion für Bebauungsangelegenheiten von Nis eröffnete ein Ausschreibungsverfahen für die Rekonstruktion und Sanierung der Festungsbrücke mit einer Einreichfrist bis zum 6. Dezember.

Der Auftrag umfasst den Ersatz eines Metallzauns durch einen neuen Zaun aus Glas und Edelstahl, heißt es in den Ausschreibungsunterlagen.

Der Wert des Auftrags wurde von der Direktion für Bebauungsangelegenheiten auf 50 Mio. Dinar geschätzt.

Alle eingereichten Angebote sollen, wie angekündigt, am 6. Dezember eröffnet werden. Die Entscheidung über den Vertragsabschlus, bzw. über die Aussetzung der öffentlichen Beschaffung soll innerhalb von 25 Tagen nach der Eröffnung der Angebote aufgrund des Berichts über die fachliche Bewertung der Angebote getroffen werden.


Wert der Arbeiten geschätzt auf 50 Mio. Dinar


Zur Eriinnerung: Nachdem die Stadtregierung von Nis den Antrag auf eine Baugenehmigung für den Wiederaufbau der Festungsbrücke wiederholt abgelehnt hatte, wurde sie schließlich Mitte September ausgestellt.

Derzeit wird der Platz des Königs Milan wiederaufgebaut, und die Fertigstellung wird in zwei Jahren erwartet.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.