Quelle: eKapija | Freitag, 15.11.2019.| 02:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Shandong high-speed interessiert am Bau der Autobahnen Belgrad-Zrenjanin und Zrenjanin-Novi Sad

Illustration (FotoStockr/shuttersdtock.com)



Die serbische Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur, Zorana Mihajlovic, traf sich it dem Vizepräsidenten des Vorstands von Shandong high-speed, Meng Jen, um die Fortsetzung der Zusammenarbeit an neuen Projekten zu besprechen.

Mihajlovic äußerte dabei den Wunsch, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen bei Bau der Milos-Veliki-Autobahn fortzusetzen und Verkehrsstraßen Belgrad-Zrenjanin und Zrenjanin-Novi Sad gemeinsam zu bauen.

Die serbische Regierung und das Ministerium, das sie leitet, hätten eine gute Zusammenarbeit mit chinesischen Unternehmen, in erster Linie dank der guten Beziehungen zwischen zwei Präsidenten, fügte Mihajlovic hinzu.


Meng Jen bestätigte dabei, dass Schandong an der Teilnahme an der Realisierung erwähnter Projekte interessiert sei sowie dass die Erfahrungen, die sie beim Bau der Milos-Veliki-Autobahn erworben hätten, und die bisherige Zusammenarbeit von großer Bedeutung für die künftige gemeinsame Arbeit seien.

- Neben diesen Projekte sind wir auch an der Zusammenarbeit im Bereich des sogenannte "intelligenten Verkehrs". Im Einklang mit dem wirtschaftlichen Entwicklung Serbiens sind wir überzeugt davon, dass es Bedarf an einer Verbesserung des Verkehrs, seines Managements und seiner Organisation gibt, um so weit wie möglich zu reisen - so Meng.

Beim Treffen wurde auch die Bildung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe vereinbart, um das Projekt der Straßen Belgrad-Zrenjanin und Zrenjanin-Novi Sad möglichst effizient zu realiisieren, heißt es auf der Website der Regierung Serbiens.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.