Quelle: Politika | Donnerstag, 07.11.2019.| 13:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Märkte unter Kontrolle von Einzelhandelsketten? - Stadt Belgrad sucht Partner für unprofitable Märkte

(FotoAdisa/shutterstock.com)
Die Stadt Belgrad verhandele mit mehreren großen Einzelhandelsketten, die den Wunsch geäußert haben, bestimmte unrentable Märkte zu übernehmen, erklärte der stellvertretende Bürgermeiter von Belgrad Goran Vesic und fügte hinzu, dass der Markt in der Siedklung Banjica der erste Kandidat für diese Übernahme sei.

Die Stadt habe, laut seinen Worten, die Ergebnisse aller Märkte analyisiert und festgestellt, dass einige von ihnen unprofitabel seien. Es sei deshalb beschlossen worden, Partner für ihre Sanierung, Einrichtung und Wartung in der Zukunft zu finden.

- Wir werden dies durch die öffentlich-private Partnerschaft durchführen und ein Ausschreibungsverfahren eröffnen. Auf diese Weise werden wir den Bürgern einen besseren Service bieten, Märkte organisieren und Verluste reduzieren - sagt Vesic und fügt hinzu, dass Partner, Erwartungen zufolge, Interesse für 10-15 Märkte zeigen werden.

Vesic kündigte dies bei einer Podiumdiskussion in der Gemeinde Banjica an, wo die Bürger ihm die Probleme vorstellten, mit denen sie in diesem Teil von Belgrad konfrontiert sind, und er erklärte ihnen, dass die Stadt jetzt in der Lage sei, mehr Probleme als zuvor zu lösen, da das Stadtbudget für das nächste Jahr 1,2 Mrd. EUR betragen werde.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.