Quelle: Beta | Dienstag, 05.11.2019.| 14:16
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Chinesisches Unternehmen TBEA interessiert am Bau eines Heizwerks in Kragujevac

(FotoSvietlieisha Olena/shutterstock.com)
Das chinesische Unternehmen TBEA ist am Bau eines Heizkraftwerks in Kragujevac interessiert, wie der Präsident des Unternehmens, Dong Chen, in seinem Gespräch mit dem Präsidenten des Serbischen Nationalrats für die Koordinierung der Zusammenarbeit mit Russland und China, Tomislav Nikolic, und dem Minister für Bergbau und Energie Serbiens, Aleksandar Antic, bestätigte, wurde heute bekannt gegeben.

Bei dem Treffen in Shanghai sagte Dong Chen, dass TBEA eine KWK-Anlage bauen würde, das neben Wärme auch elektrische Energie produzieren würde.

Der Nationalrat für die Koordinierung der Zusammenarbeit mit Russland und China gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass das mit Gas betriebene Kraftwerk in Kragujevac aufgrund der Probleme der Stadt in der Heizperiode gebaut werden soll.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.