Quelle: eKapija | Sonntag, 03.11.2019.| 21:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Eine Mischung aus amerikanischer und serbischer Tradition im Zlatibor-Gebirge - Cowboy-Stadt soll erste Gäste schon im April 2020 empfangen

(FotoeKapija)
Wenn Sie irgendwann sehen wollten, wie die Cowboys und Indianer einst im Wilden Westen lebten, müssen Sie nicht in die USA fahren, sondern viel näher. In Westserbien, im Zlatibor-Gebirge, auf fast sechs Hektar Fläche entsteht derzeit eine echte Cowboy-Stadt sowie ein Indianerdorf.

In dieser Stadt, die am 20. April nächsten Jahres ihre ersten "Cowboys" empfangen wird, können Sie authentische Nachbildungen eines Salons, einer Bank, einer Post, eines Friseursalons, eines Sheriff-Büros und sogar einer Gefängnisnachbildung sehen - genau wie in Wildwestfilmen.

Die Cowboy-Stadt mit Zelten, Wohnwagen, einem Hotel und 12 Hütten, für deren Innenausstattung das Unternehmen Neouniversal Zlatibor verantwortlich ist, wird Platz für rund 100 Gäste bieten. Weitere Annehmlichkeiten sind ein Café, ein Fitnessstudio, ein Museum für alte Gegenstände und ein Stall.

Und hinter diese Idee steckt nicht ein Amerikaner, sondern Milija Cumic, Bewohner dieses Gebiet, der auf diese Idee, wie wir von ihm erfahren, ganz zufällig gekommen sei.

- Mein ursprünglicher Plan war ein Ethnodorf im Zlatibor-Gebirge. Einer meiner Freunde erwähnte aber in einem Gespräch, dass er für Western interessiert sei. Später begann ich, Cowboy-Dörfer und Siedlungen im Internet zu erforschen und kam auf die Idee, die amerikanische und die serbische Kultur miteinander zu verschmelzen - sagt Cumic gegenüber unserem Portal.


Und genau das hat er getan. Wenn Sie amerikanische Wohnwagen und Zelte besuchen, werden Sie oben in dieser authentischen Stadt von einer Kirche und einem serbischen Haus begrüßt.

- In Texas gibt es die Stadt El Paso, in der der Rio Grande Amerika von Mexiko trennt. Dort, wo Mexiko liegt, ist bei mir Serbien. Dort habe ich die Kirche und die serbischen Häuser gebaut. Das ist also eine Stadt, die zwei Kulturen miteinander verbindet - so Cumic.

Es gibt auch einen Rodeoplatz am Eingang zur Stadt, und Cumic sagt, dass er zum Zeitpunkt seiner Eröffnung einige weitere Programme für die Animation von Kindern und Erwachsenen vorbereiten und einführen werde.

S.Petrović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.