Quelle: eKapija | Mittwoch, 30.10.2019.| 15:57
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

CEO Summit am 4. Dezember in Belgrad - Wirtschaftselite der Region an einem Ort

CEO Summit Belgrad - Gipfeltreffen der Wirtschaftsführer der Region, das am 4. Dezember in Belgrad vom Wochenmagazin NIN und dem regionalen Handelsmagazon InStore veranstaltet wird, wird Vertreter der regionalen Wirtschaftselite und der wichtigsten internationalen Kreditinstitute zusammenbringen.

Dieses wichtige Business-Treffen soll die regionale Zusammenarbeit fördern, das Geschäftsklima in der Region bewerten, Erfahrungsaustausch und Vernetzung unterstützen.

Einige der führenden Unternehmer aus der Region haben bereits ihre Teilnahme bestätigt: Miroslav Miskovic Präsident von Delta Holding; Emil Tedeschi, Vorstandsvorsitzene der Atlantic Gruppe; Miodrag Kostic, CEO, MK Group; Miodrag Borjevic, vorstand - Fortenova Group (ex Agrokor); Aleksandar Markovic, Generaldirektor, Metalac grupa; Branko Milutinovic, CEO, Nordeus; Dejan Turk, CEO, VIP & A1; Svetozar Janevski, Vorstandsvoristzender, Tikves; Petar Corluka, CEO, Violeta; Predrag Kurcubic, Managing director, Ipsos Adria East; Vladimir Vuckosvi, Haushaltsausschuss der RS; Nadim Ilahi, Regionalvertreter der IWF für Mittel-, Ost- und Südosteuropa.


Die Konferenz wird mehr als 350 Teilnehmer aus Serbien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowia, Montenegro und Nordmazedonien zusammenbringen, darunter Unternehmensdirektoren, Vertreter des Top-Managements aus allen Wirtschaftszweigen, Mitglieder von Vorständen und Aufsichtsräten, Vertreter des Staates, von staatlichen Institutioen und des diplomatischen Korps.

Die Themen des Gipfels sind die zentralen Herausforderungen und Probleme der serbischen Wirtschaft fünf Jahre nach Beginn der Haushaltskonsolidierung, die Bindung junger und arbeitender Menschen, disruptive Geschäftsmodelle, die Digitalisierung und das Wachstum der traditionellen Industrie, internationale Strategien, Führungsqualitäten und neue Wachstumschancen.

Informationen und Anwendungen auf der offiziellen Website ceo-summit.rs. Der Veranstalter bietet einen frühen Check-in bis zum 4. November 2019 an.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.