Quelle: Nova ekonomija | Dienstag, 29.10.2019.| 15:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Unternehmen aus Kladovo bauen Pontons im Block 45 in Novi Beograd und in Vinca

Illustration (FotoAnna Omelchenko/shutterstock.com)



Unternehmen mit Sitz in Kladovo, Shipyard Kladovo und Đerdap Usluge, haben Aufträge für den Bau von zwei Pontons in Belgrad im Wert von 43,2 Mio. Dinar mit MwSt gewonnen.

Das Sekretariat für Wirtschaft teilte mit, dass diese Unternehmen einzige Bieter bei diesem Ausschreibungsverfahren waren.


Zur Erinnerung: Die Stadt hat Ende Mai den Bau von zwei städtischen Pontons beschlossen und im September ein entsprechendens Ausschreibungsverfahren für den Bau von zwei Landungspontons für Schiffe eröffnet, um die Entwicklung des Wassertourismus zu fördern.

- Der Wassertourismus umfasst nicht nur große Reiseschiffe, sondern auch kleinere Yachten aus dem Aus- und Inlan - präzisierte das Sekretariat für Wirtschaft in den Ausschreibungsunterlagen.

Einer der neuen Landungspontons soll am lingen Saveufer, im Block 45 in Novi Beograd gebaut werden, während der andere, für das rechte Donauufer, in der Siedlung Vinca (Stadtbezirk Grocka) bestimmt ist. Bauarbeiten sollen nach dem vom in Novi Sad ansässigen Unternehmen AXIS erstellten Projekt ausgeführt werden.


Die Arbeiten sollen innerhalb von 60 Tagen abgeschlossen werden. Teilnahmerecht hatten Bieter, die bisher mindestens drei Einrichtungen mit dem gleichen oder ähnlichen Zweck im Wert nicht unter 72 Mio. Dinar realisiert haben.

In den Ausschreibungsunterlagen heißt es, dass die Stadt Belgrad beide Standorte für die Montage von Pontons gereinigt, saniert und betoniert hat, sowie dass notwendige Wasser- und Stromanschlüsse für zukünftige Einrichtungen auch gesichert sind.

Die Hafenverwaltung der Republik Serbien erwartet, dass die Zahl der
nautischen Touristen in Serbien bis 2025 auf über 100.000 pro Jahr steigen könnte.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.