Quelle: eKapija | Freitag, 25.10.2019.| 12:12
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Heilbad Vrnjacka Banja bekommt eine Gondelbahn - Bau des ersten indischen Hotels geplant

Boban Djurovic, Bürgermeister von Vrnjacka Banja



Das Heilbad Vrnjacka Banja ist Reiseziel, das sich sehr intensiv entwickelt, und einer der wichtigsten Träger nicht nur des Kurort-, sondern des gesamten Tourismus in Serbien. Nur im Laufe 2018, als man 150 Jahre des aktiven Kurtourismus gefeiert hat, wurden merh als eine Million Übernachtungen gebucht. In den ersten neun Monaten 2019 wurden 700.000 Übernachtungen in Vrnjacka Banja registriert, was diesem Reiseziel die Position gleich hinter Belgrad gesichert hat.


- Und dies ist kein Rekord für uns. In den Achtzigerjahren im 20. Jahrhundert wurden hier bis zu zwei Millionen Übernachtungen jährlich realisiert, mehr als in Belgrad, Dubrovnik und Bled gemeinsam. Die Ereignisse in Ex-Jugoslawien haben Spuren hinterlassen, aber in den letzten Jahren gelingt es Vrnjacka Banja den alten Glanz wiederherzustellen - sagt der Bürgermeister von Vrnjacka Banja Boban Djurovic, einer der Teilnehmer am Regionalforum für Gesundheits-, Wellness- und Spatourismus in Belgrad.


Nur in den letzten zwei Jahren wurden acht Hotels mit einem seriösen Wellness- und Spaangebot in Vrnjacka Banja errichtet. In den vergangenen sieben Jahren wurden zahlreiche Investitionen realisiert, im Wert über 100 Mio. EUR in Hotels und mehr als 70 Mio. EUR in andere große Projekte.

- Wir erwarten die Eröffnung von weiteren drei Hotels im nächsten Jahr. In erster Linie von Vrnjacke terme mit einem Hallenbad-Komplex. Dann das Hotel des Unternehmens Zepter. Es handelt sich um die Einrichtung mit einem Einkaufszentrum im Erdgeschoss, einem medizinischen Block, und Hotelzimemrn und Appartments in sechs Stockwerken. Noch eine wichtige Investition ist das Fünfsternehotel Park der Alco Gruppe. Es befindet sich im Stadtzentrum und seine Eröffnung wird im ersten Halbjahr 2020 erwartet - sagte Djurovic gegenüber eKapija.

Bürgermeister von Vrnjacka Banja weist auch auf begleitende Investitionen hin, die von Bedeutung für jeden touristischen Ort seien.


- Neben dem erstklasigen Kur-, Spa- und Wellnessangebot wollen wir unseren Gästen auch andere Inhalte bieten, um sie zu einem möglichst langen Aufenthalt in unsererm Ort zu ermutigen. Wir haben deshalb Einrichtungen wie Wasserfall, eine neue Fußgängerzone, neue Parks, japanischer Garten, ein großes Spaßbad vorbereitet, weil wir nur auf diese Weise mit den Heilbäder dieser Art in Ungarn und Slowenien Schritt halten können. Es gibt auch viele Attraktionen im Goc-Gebirge beginnend mit dem Skizentrum, die das Angebot von Vrnjacka Banja vervollständigen soll. Mit diesen Neuheiten wollen wir Gäste motivieren, ihre Aufenthalt in Vrnjacka Banja von aktuellen drei auf fünf, sechs oder sieben Tage zu verlängern. All dies soll zum Anstieg der Anzahl der Übernachtungen, zum erhöten Verbrauch und zur Steigerung der Haushaltseinnahmen auf der kommunalen Ebene beitragen - unterstreicht Boban Djurovic.


Ergiebige Naturressourcen bzw. Thermal- und Mineralquellen seien, seiner Meinung nach, die größten Vorteile von Vrnjacka Banja. Es gibt insgesamt sieben Quellen in diesem Heilbad, und alle werden für den Tourismus genutzt. Die Lage zwischen dem Fluss Zapadna morava auf der einen, und dem Goc-Gebirge auf der anderen Seite führten zur Idee, eine Gondelbahn bauen zu lasse, die das Heilbad mit dem Goc-Gebirge verbinden würde.

- Es handelt sich um eine Panorama-Gondelbah, die 365 Tage im Jahr verfügbar wäre. Das Projekt ist fertig, und wir verhandelt derzeit mit chinesischen Unternehmen und der Regierung Serbien. Die Investition ist groß, aber das Projekt wird sich lohnen. Es gibt interessierte Ivestoren, aber alles ist noch immer in der Verhandlungsphase - unterstrich Djurovic.


Eine weitere Neuigkeit, wenn es um Vrnjacka Banja get, ist der selbstständige Einstieg in den asiatischen Markt, vor allem in China und Indien.


- Dies hat zum Anstige der Anzahl der Touristen aus diesen zwei Ländern sowie zu einer großen Investition geführt. Es handlt sich um das erste indische Hotel, der unter der Marke Mariott gebaut wird. Das Projekt wird bereits erstellt. Es handelt sich um ein auf die Bildung spezialsieirte Unternehmen, das in Indien mehr als 600.000 Studenten hat. Sie nahmen an einem Studentenprogramm in Vrnjacka Banja, wo in 14 Tagen verschiedene Gruppen ihre Aktivitäten durchgeführt haben. Ein Teil des Hotels soll dafür gebaut werden, und der Rest für andere Gäste und Eltern der Studenten - so der Bürgermeister von Vrnjacka Banja.


Von großer Bedeutung für die weitere Entwicklung von Tourismus in Vrnjacka Banja sind zahlreiche infrastrukturelle Projekte. Eines von ihnen ist der Bau des Morava-Korridors, der die Fahrt von Belgrad nach Vrnjacka Banja auf etwa mehr al eine Stunde verkürzen soll.


- Ich will auch auf die Bedeutung der Eröffnung des Morava-Flughafens in Kraljevo hinweisen, der nur 15-20 Minuten von Vrnjacka Banja entfernt ist. Man hat bereits die ersten Flugverbindungen mit Wien und Thessaloniki vereinbart und wir erwarten noch einige europäische Städte. Dies wir sich sicher sehr positiv auf die Anzahl der Gäste in Vrnajcka Banja und im Kopaonik-Gebirge auswirken - unterstrich Boban Djurovic.

D. Obradović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.