Quelle: Večernje novosti | Mittwoch, 23.10.2019.| 12:36
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Gazprom Neft wartet auf Ausschreibungsverfahren für Petrohemija - Modernisierung von Produktionsanlagen benötigt

Illustration (Fotoekipaj/shutterstock.com)



Wir erwägen die Möglichkeit, am Ausschreibungsverfahren für die Privatisierung von Petrohemija teilzunehmen, aber unsere Entscheidung hängen von den gebotenen Bedingungen ab, erklärte Vadim Jakovljev, der erste stellvertretende Geschäftsführer von Gazprom Neft und Vorstandsvorsitzender von NIS. Es handele sich, laut seinen Worten, um eine seriöse Entscheidung, die von beiden Aktionären von NIS - Gasprom Neft und der Republik Serbien zu treffen sei.


- Wir haben die Entwicklungsstrategie beschlossen, die eine Beteiligung an Petrohemija nicht umfasst - sagte Jakovljev. - Die Raffinerei und HIP Petrohemija sind im Bereich der Produktion miteinander verbunden, sodass wir and der Fortsetzung der stabilien Produktion und der weiteren Entwicklung von Petrohemija interessiert sind. Dies ermöglicht uns, einen Teil unserer Produkte aus der Raffinerie in Pancevo effizient zu verkaufen.


Der Kauf von Petrohemija wäre, seiner Meinung nach, als Investition in diesem Zeitpunkt nicht besonders sinnvoll und man sollte die Möglichkeit der Modernisierung der Anlagen überlegen.

- Wenn wir Petrohemija unter den gegenwärtigen Bedingungen und aufgrund des aktuellen Zustands als Unternehmen bewerten, wäre eine Investition in das gegenwärtige Geschäft, nur um Rendite zu erzielen, ziemlich sinnlos und ineffizient - meinte Jakovljev. - Als Geschäft, oder genauer gesagt als Komplex, in denen wir investieren sollen, ist Petrohemija nicht interessant für uns. Wir können neue Investitionen, in erster Linie in den Bau einer
Polypropylen-Anlage erwägen. Solches Projekt würde rund 150 Mio. EUR kosten, und die Entscheidung über solche investition wäre sehr seriös. Wenn NIS sich zu Investitionen in diesem Wert verpflichtet, muss es in der Lage sein, das Projekt zu realisieren, dafür verantwortlich zu sein und sich an erzielten Renditen zu beteiligen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.