Quelle: Blic | Montag, 21.10.2019.| 12:26
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Luftfahrtinstitut "Moma Stanojlovic" könnte zum Regionalzentrum für die Überholung von russischen und NATO-Hubschraubern werden

Illustration (FotoMichael Rosskothen/shutterstock.com)



Das Luftfahrtinstitut der Streitkräfte Serbiens "Moma Stanojlovic" in Batajnica erhielt Anfang des Jahres ein Airbus-Zertifikat für die Überholung von Gazelle-Hubschraubern und verhandelt derzeit über die Möglichkeit, zum Regionalzentrum für die Überholung eines anderen Airbus-Hubschraubers H-145M sowie von russischen Hubschrauber Mi-8 und Mi-17.

Das institut könnte dadurch eines der seltenen Zentren für die Überholung und Wartung von Luftfahrzeugen zwei großer Rivalen, NATO und Russland, nicht nur in der Region, sondern europaweit werden, berichtet die Belgrader Tageszeitung Blic.

Einige NATO-Länder verfügen derzeit auch über ehemalige sowjetische Hubschrauber, worin das serbische Luftfahrtinstitut seine Chance erkannte.

- In diesem Institut werden bereits russische Hubschrauber Mi-8 gewartet, die zur serbischen Armeewaffen gehören, und man repariert teilweise die Hubschrauber Mi-17. Trotz der hohen Arbeitsqualität sind zusätzliche Investitionen erforderlich, damit das Institut "Moma Stanojlovic" alle Arten von Hubschraubern bedienen kann. Das Problem ist, dass Serbien nicht über eine große Anzahl russischer Hubschrauber verfügt, aber sie sind auch in NATO-Ländern in der Umgebung wie Bulgarien, Mazedonien, Rumänien, Ungarn, Kroatien, Bosnien und Herzegowina und Montenegro vorhanden - sagte der serbische Botschafter in Russland Miroslav Lazanski gegenüber Ria novosti.

Der ehemalige Verteidigungsminister und erster stellvertretender Direktor des Bundesdienstes für militärische technische Zusammenarbeit der Russischen Föderation Ander Arturovic Bojcov unterzeichneten noch 2016 ein Protokoll über die Bildung eiens Regionalzentrums für die Wartung und Überholung von russischen Militärhubschraubern, erinnert der Redakteur des Luftfahrtportals tango Six, Petar Vojinovic. Dieses Dokument war aber nie verbindlich.


Das einzige von 13 Instituten un Firmen außerhalb Russlands, das Hubschrauber vom Typ Mi-8 und Mi-17 überholt, das in unserer Umgebung ist, befindet sich in Bulgarien.

Militäranalyst Aleksandar Radic ist der Meinung, dass das Institutt "Moma Stanojlovic"
bessere Aussichten bei der Reparatur und Wartung der Gazelle und der H-145M als russische Luftfahrzeuge habe.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.