Quelle: eKapija | Dienstag, 08.10.2019.| 11:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Industrielle Revolution 4.0 - Wir stellen Ihnen den neuen thematischen Newsletter von eKapija vor

Das Wirtschaftsportal eKapija veröffentlichte heute seinen neuen Thematischen Newsletter: Intelligente neue Welt - Die Vierte industrielle Revolution. In dieser Sonderveröffentlichung können Sie Antworten auf folgende Fragen finden:

1. Wie wirkt sich die Vierte industrielle Revolution auf das Geschäft und auf den Alltag der Menschen aus?

2. Wie reagiert Serbien auf Veränderungen, die überall auf der Welt stattfinden? Wie reagieren die Unternehmen, und wie die Bürger?

3. Was sind die populärste Lösungen für Industrie, Geschäft und Agrarindustrie, und warum ist das Leben in intelligenten Städten so gut?

Wir haben mit Experten aus zahlreichen Unternehmen, Organisationen und Verbänden gesprochen, die sich mit der Entwicklung verschiedener Lösungen und Services befassen und deshalb Träger der digitalen Transformation in Serbien sind.

Dejan Markovic, Geschäftsführer von Schneider Electric, hat uns erklärt, was eine Lösung intelligent macht, wie viel Einsparungen uns neue Technologien bringen und wir haben auch die besten Praktiken in der Welt und in Serbien gesehen.


Bojan Petkovic, Regionalmanager von PlanRadar, stellt uns die gleichnamige Lösung PlanRadar vor, die Bauunternehmen erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen ermöglicht.
Das Unternehmen Things Solver findet immer mehr Anerkennung auf dem IT-Markt im In- und Ausland. Geschäftspläne dieses Unternehmens und die von ihm entwickelte Lösung Coeus wurde un vom Direktor Darko Maranovic präsentiert.

Und warum Innovation ein Maßstab für die Nachhaltigkeit von Unternehmen in der digitalen Wirtschaft ist, hat uns Momir Đekic, Chief Disruption Officer bei TeleGroup Innovation erklärt.

Das Unternehmen GTC bringt seit Jahren interntionale Trends in Serbien, und wir haben mit dem Geschäftsführer Pedja Petronijevic über ihre weitere Pläne und zukünftige Projekte gesprochen.

Mark Raben, CTO bei SAP für MEE war Gast bei der diesjährigen Coming-Konferenz. In einem Gespräch mit eKapija hat er ein Dilemma, das die moderne Welt plagt - Mensch oder Maschine, gelöst?

Die zweite Messe für Produktionstechnologie steht im Oktober im Fokus, und der Direktor von Solfins 3D, Srdjan Zivkov, hat uns enthüllt, was uns in der Master-Halle der Messe Novi Sad in diesem Jahr erwartet.

Durch die Digitalisierung der Industrie werden nicht nur die einzelnen Produktions- oder Verarbeitungsschritte optimiert, sondern auch die globalen Lieferketten und Ökosysteme revolutioniert. Das Unternehmen ABB bietet etwa 200 Lösungen, die auf die Bedürfnisse jedes Benutzers zugeschnitten werden können.

Das Unternehmen Typhoon HIL Inc hat seine Lösung für die Entwicklung neuer, softwaregesteuerter Geräte und Systeme auf dem Gebiet der Energieelektronik vorgestellt.


UNIQA ist die erste Versicherung in der Region, die ihren Kunden ermöglichte, den Schaden an ihrem Eigentum oder Kraftfahrzeug mithilfe der Video-Schadensanalyse vollständig online zu bewerten. Diese Art der Kommunikation wird mit Hilfe einer Videochat-Lösung ermöglicht, die vom deutschen Unternehmen Purpleview entwickelt wurde. Das deutsche Unternehmen ist in Serbien von ICTS DOO Belgrad vertreten.


Da Unternehmen AIGO, das sich der Entwicklung innovativer Hard- und Softwarelösungen gewidmet hat, hat uns auf alle Vorteile des Lebens in intelligenten Städten hingewiesen. Siemens Mobility hat das Projekt zur Modernisierung des Verkehrskontrollsystem auf Straßen in Belgrad präsentiert.


Die Digitalisierung erreichte auch die serbischen Äcker, und das Unternehmen Livona hat uns Vorteile seines Trimble GNSS Navigationsgeräts für die Landwirtschaft vorgestellt.


Den vollständigen Inhalt des Newsletters finden Sie HIER.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.