Quelle: eKapija | Dienstag, 08.10.2019.| 12:39
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Frist für den Vorentwurf einer Donaubrücke in Novi Sad verlängert - Pfeiler der ehemaligen Franz-Joseph-Brücke warten auf den Wiederaufbau

Die Behörde für Bauland und Investitionen von Novi Sad verlängerte die Frist für die Einreichung der Vorentwürfe für eine Brücke über die Donau, die auf bestehenden Pfeilern der ehemaligne Franz-Joseph-Brücke in Novi Sad zu bauen ist.

Nach der Änderung und Ergänzung von Ausschreibungsunterlagen wurde die Frist bis zum 5. November verlängert.

Der Auftrag sieht die Erstellung eines Vorentwurfs für die Brücke, Tunnel und Zufahrtswege für Fußgänger und Radfahrer an beiden Donauufern vor, heißt es in den Unterlagen.

Ziel des Wettbewerbs ist die Revitalisierung eines Teils der ehemaligen Eisenbahnroute, um eine Verbindung zwischen einer Erholungszone am Kai in Novi Sad und einem Donaubollwerk in Petrovaradin, bzw. zwischen Novi Sad und Petrovaradin zu schaffen.

Es ist auch notwendig, einen detaillierten Plan für die Sanierung, Begründung und Beleuchtung der umgliegenden Flächen zuzustellen.

Der Wettbewerb sieht drei Preise vor: den ersten im Wert von vier Millionen Dinar, den zweiten von 2,5 Mio. und den dritten von einer Million Dinar. Eine weitere Arbeit kann für 200.000 Dinar gekauft werden.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.