Quelle: eKapija | Dienstag, 01.10.2019.| 15:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Wirtschaftsgipfel Serbiens am 7. und 8. Oktober in Belgrad

Illustration (FotoAnton Gvozdikov/shutterstock.com)


Die Nationalstrategie zur Realisierung des Wirtschaftswachstum im kommenden Jahrzehnt und zur Stärkung des Bankenwsens, EU-Beitritt Serbiens und EU-Perspektiven in Bezug auf Brexit sind einige der Themen, mit denen sich Teilnehmer des von der TGI Group International veranstalteten 19. Wirtschaftsgipfels der Republik Serbien am 7. und 8. Oktober in Belgrad befassen werden.

Auf dem Gipfel unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftskammer Serbien, der Vereinigung der Geschäftsfrauen Serbiens, des Rats ausländischer Investoren und der Vereinigung Confindustria sollen die Energiegeopolitik Serbiens und der Region sowie die Frage der Stabilität in Südosteuropa erörtert werden.


Bei der Veranstaltung, die, wie die TGI Gruppe ankündigt, auch in diesem Jahr zahlreiche Referenten, Teilnehmer aus der Region und Vertreter der internationalen Gemeinschaft zusammenbringen wird, sollen auch andere aktuelle Themen wie der verstärkte Arbeitskräfteabfluss, Status von Infrastrukturprojekten und Planung neuer Projekte besprochen werden.


Auf dem Gipfel sollen Vertreter von führenden internationalen Unternehmen reden, die in Serbien tätig sind, und der diesjährige Gipfel endet mit Präsentationen über die Digitalisierung und die Auswirkungen künstlicher Intelligenz auf wirtschaftliche Prozesse., heißt es in der Mitteilung der TGI Gruppe.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.