Quelle: eKapija | Freitag, 27.09.2019.| 10:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Finnische Kinderklinik als Vorbild für Tirsova 2 - Modernes Design und Digitalisierung

(FotoBeoinfo)
Das neue Kinderkrankenhaus (New Children’s hospital) in Helsinki in Finnland wurde 2018 im Einklang mit den modernsten Normen gebaut. Das war der Grund für den Besuch des Bürgermeisters von Belgrad Zoran Radojcic, um die Erfahrungen beim Bau und Betrieb dieser Gesundheitseinrichtung in die Realisierung des Projektes der Kinderklinik Tirsova 2 einzubringen.

Die finnische Regierung investierte 186 Mio. EUR in dieses Krankenhaus, das die
anspruchsvolle spezialisierte Gesundheitsversorgung für Kinder bietet und sich für sie und ihre Eltern vollständig engagiert.


Erfahreungen dieses Krankenhauses werden beim Bau von neuen Gesundheitseinrichtungen in Zürich und Kopenhagen genutzt.

Der Bürgermeister von Belgrad besichtigte das neue Krankenhaus in Begleitung des Arztes Peko Lahdein, der seit 2012 an der Vorbereitung und Realisierung des Projekts gearbeitet hatte. Er hat Radojcic den Raum und verfügbare technische Kapazitäten des Krankenhauses gezeigt.


- Finnland ist ein gutes Beispiel und Vorbild für uns, weil dieses Land alle großen Projekte rational und sparsam realisiert - sagte Radojcic.

Das neue Kinderkrankenhaus in Helsinki ist auf einer digitalen Plattform konzipiert, die die Bewegung von Patienten durch das Krankenhaus erleichtert, Tabletts für Patienten in jedem Raum vorsieht und den Übergang von Papier und Stift zur digitalen Datenspeicherung ermöglicht.

Der Bürgermeister von Belgrad hat den Besuch in Helsinki als eine wertvolle Erfahrung bezeichnet, weil er sich der Verantwortung beim Bau eines neuen Kinderkrankenhauses bewusst sei:

- Ich wollte hier kommen, um Menschen zu treffen, die an der Realisierung des Projekts des Kinderkrankenhauses gearbeitet hatten, und mich sowohl mit den guten Erfahrungen, als auch mit Problemen beim Bau und bei der Ausstattung vertraut zu machen, damit wir sie möglicherweise vermeiden. Ich hatte die Gelegenheit, das ganze Krankenhaus zu besichtigen, und was mir zuerst auffiel, war sein sehr modernes Aussehen. Das Projekt war jedoch nicht größenwahnsinnig und die Patienten können leicht damit umgehen. Ich war mit ihrem rationalen Ansatz und der durchgeführten Digitalisierung beeindruckt, und ich werde mein Bestes tun, um das Gleiche für unsere Kinderklinik Tirsova 2 sicherzustellen.

Die digitale Plattform ermöglicht Patienten und ihren Familien, sich viel schneller und umfassender über die Behandlung zu informieren, sowie die bessere Kommunikation mit dem Krankenhauspersonal. Auf diese Weise kann das Warten reduziert werden, und Beschäftigte können ihre Aufgaben effizienter und produktiver erledigen.

- Mir ist bewusst, dass die Digitalisierung ein langer Prozess ist sowie dass man daran konstant arbeiten muss. Es ist aber von großer Bedeutung, dass wir für Tirsova 2 die modernsten Arbeitsbedingungen schaffen. Aufgrund dieses Ansatzes in diesem Krankenhaus verlaufen die Prozeduren für kleine Patienten und ihre Familien viel schneller als in anderen Krankenhäusern, wo lange gewartet wird. Interessanterweise enthält die ID-Nummer des Patienten auch eine Zeichentrickfigur und das Personal behält so den Überblick über ihren Aufenthalt - so der Bürgermeister von Belgrad.


Das Krankenhaus in Helsinki kann übrigens auf einen erstklassigen Erfolg in der Kinderurologie verweisen. Zu den ersten der Welt, die im Bereich der Nierentransplantation bei jüngsten Patienten mit einer bestimmten urologischen Anomalie erfolgreich sind.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.