Quelle: eKapija | Donnerstag, 26.09.2019.| 13:31
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Siemens wird bis 2021 an 322 Kreuzungen in Belgrad ein anpassungsfähiges Zonensystem für das Verkehrsmanagement installieren

Illustration (Fotofru-fru/shutterstock)



Die Stadt Belgrad und das deutsche Unternehmen Siemens haben eine Vereinbarung über die Installation eines anpassbaren Zonensystems für das Verkehrsmanagement an 322 Ampelkreuzungen in Belgrad unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde vom Stadtsekretär für Verkehr Dusan Rafailovic im Namen der Stadt Belgrad unterzeichnet.


- Dies ist ein dreijähriges Projekt, was bedeutet, dass Belgrad bis 2021 ein vollständiges anpassbares Zonensystem für das Verkehrsmanagement an 322 Kreuzungen mit Ampeln erhalten wird und dass das Abkommen einen Wert von über 2,8 Mrd. Dinar hat - sagte der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad, Goran Vesic, wie von Beoinfo berichtet.

Vesic gibt bekannt, dass die intelligente Lösung von Siemens für Verkehrsstaus auf einem zonenspezifischen Verkehrsmanagementsystem basiert, das die situationsabhängige Umleitung von Fahrzeugen ermöglicht und möglichst viele „grüne Wellen“ anstrebt.


Er fügt hinzu, dass die Lösung Teil des Projekts „Smart City“ ist, das Belgrad mit dem chinesischen Unternehmen Huawei vorbereitet. Die entsprechende Vereinbarung soll in diesem Herbst unterzeichnet werden.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.