Quelle: Tanjug | Sonntag, 22.09.2019.| 23:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Konferenz „Design für bessere Gesellschaft“ vom 27. bis 28. September in Belgrad

Illustration (FotoPavel L Photo and Video/shutterstock.com)



Die Konferenz "Design für bessere Gesellschaft", die von Marko Cadez, dem Präsidenten der Wirtschaftskammer Serbiens, eröffnet wird, findet am Freitag und Samstag, 27. und 28. September in Belgrad statt.

Während der zwei Tage werden in verschiedenen Vorträgen und Workshops Erfahrungen und Beispiele erfolgreicher Projekte vorgestellt, die globale Herausforderungen in den Bereichen Gesundheit, Armutsbekämpfung und Bildung lösen. Sie basieren auf der „Design Thinking“ -Methode, die laut der Wirtschaftskammer Innovation, Beweglichkeit und Inklusion in den Mittelpunkt aller Aktivitäten stellt.

Am ersten Tag der Konferenz im Kulturzentrum von Belgrad werden die folgenden Referenten die Themen der Demokratisierung des Designprozesses, der Freisetzung kreativer Potenziale und der Schaffung innovativer Kulturen sowie der Mitgestaltung von Projekten vorstellen: Jeanne Liedtka , Professor an der Virginia Darden School of Business (USA), Kara Pecknold, Creative Director bei Frog (Deutschland), Ivar Bjorkman, Executive Director bei Openlab (Schweden) und Mick Jackson, Gründer von WildHearts (UK).

Am zweiten Tag der Konferenz im Stari Grad Kulturzentrum nehmen die 50 ausgewählten Teilnehmer an ganztägigen Workshops zur Methodik des "Design Thinking" teil und finden Lösungen, die zu einer nachhaltigen Stadt beitragen.

Die Konferenz "Design für bessere Gesellschaft" wird von der Bürgervereinigung "Design Thinkers" und der in Belgrad ansässigen "o5 Transformation Design Consultancy" mit Unterstützung des CCIS organisiert.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.