Quelle: Politika | Mittwoch, 07.10.2009.| 14:34
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Nach Wien für nur 29 Euro ab 1. Februar 2010 - Österreichischer Billigflieger "Fly Niki" hat vorläufige Genehmigung

Dem österreichischen Billigflieger "Fly Niki" ist gelungen, die vorläufige Genehmigung für die Fluglinie Belgrad-Wien ab dem 1. Februar 2010 zu erwerben. Das billigste Ticket, das die Flughafengebühr einschließt, soll 29 Euro kosten.

Die Fluggesellschaft des ehemaligen Formel 1 Rennfahrers Niki Lauda hat schon lange versucht, den Verkehr zwischen Belgrad und Wien aufzunehmen.

Bis Ende des Jahres soll "Fly Niki" 2,6 Mio. Passagiere beförderun und einen Umsatz von 275 Mio. Euro machen, glaubt die Geschäftsleitung.

Die Anzahl der Fluggäste sollte im nächsten Jahr auf 3,8 Mio. únd der Umsatz auf fast 400 Mio. Euro steigen, hofft man bei "Fly Niki".

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.