Quelle: Tanjug | Donnerstag, 05.09.2019.| 15:01
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien wird von ausländischen Investoren als ein guter Investitionsstandort erkannt - Gesetzesanwendung als Hauptproblem angeführt

Illustration (FotoDenphumi/shutterstock.com)

Der neue Exekutivdirektor des Rates für ausländische Investoren in Serbien, Aleksandar Ljubic, sagte, Serbien sei ein guter Investitionsort. Der Trend der Ankunft ausländischer Investoren werde anhalten und alle in Serbien verabschiedeten Gesetze seien mehr oder weniger im Einklang mit den EU-Vorschriften, aber ihre Anwendung werde als Hauptproblem genannt, fügte er hinzu.

Er sagt, dass die Vertreter der FIC mit der Regierung Serbiens in gemeinsamen Organisationen zusammenarbeiten, die Verantwortlichen über die Probleme vor Ort informieren und sich auch an der Lösung dieser Probleme beteiligen.

- Wenn die Steuerverwaltung einer Firma in einer Stadt eine und derselben Firma in einer anderen Stadt eine andere Antwort gibt, ist das für die FIC ein rotes Licht - sagt Ljubic.

Serbien habe komparative Vorteile gegenüber anderen Ländern: die CEFTA, Freihandelsabkommen mit Russland, Weißrussland und Kasachstan sowie gute Beziehungen zum Nahen Osten.

Auf die Frage, was getan werden sollte, um die Zahl der Investoren zu erhöhen, erklärte Ljubic, dass der Privatisierungsprozess, die Korporatisierung öffentlicher Unternehmen und die Reform der öffentlichen Verwaltung abgeschlossen werden sollten. Die Politik der Vergabeverfahren sollte konsequent umgesetzt werden und die Verfahren sollten transparenter und für die Wirtschaft zugänglicher gemacht werden, sagte er.

- Unternehmen sehen Störungen auf dem Markt nicht gern. Der FIC ist gegen die Verabschiedung von Gesetzen ohne öffentliche Diskussion, da unsere Mitglieder, die Teil großer multinationaler Unternehmen sind, nicht genügend Zeit haben, sich auf die Umsetzung vorzubereiten oder sie innerhalb der gesetzlichen Frist einzuleiten, was ein Problem darstellt - sagte Ljubic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.