Quelle: eKapija | Dienstag, 13.08.2019.| 12:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Versteigerung des Standortes Marina Dorcol am 13. September 2019 - Startpreis bei 3,8 Mrd. Dinar

(Fotomiamia/shutterstock.com )
Der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad Goran Vesic gab bekannt, dass die Direktion für Bauland und Bebauungsangelegenhetien von Belgrad am 14. August das Bauland am Standort Marina Dorcol zum Verkauf ausschreiben werde. Angebote sollen spätestens bis zum 12. September eingereicht werden, und die Versteigerung findet am 13. September statt.

Der Startpreis beläufe sich, laut seinen Worten, auf 3,8 Mrd. Dinar, was dem geschätzten Marktwert des Grundstücks an diesem Standort von vier Hektar entspreche, berichtet das Portal Beoinfo.

- Neben dem Betrag, der bei der Versteigerung zu gewinnen ist, rechnen wir auch mit dem Baulandgebühr, die dem zukünftigen Investor für die von ihm geplanten Gebäude berechnet wird - so Vesic.

Der Standort sei dem Flächennutzungsplan zufolge für den Bau von Wohn- und Geschäftsgebäude vorgesehen, und neben allen Einrichtungen seien entsprechende Gründflächen mit Alleen zu pflanzen, sagte er.

- Die maximale Bruttogrundfläche der im Bau befindlichen Gebäude beträgt 76.000 m2. Technische Unterlagen und Projekte für alle hier zu bauenden Einrichtungen sollen von der Kommission für Pläne der Stadtversammlung von Belgrad bestätigt werden. Der künftige Investor muss die Bedingungen der zuständigen Behörden und Institutionen bezüglich des Schutzes des Kulturdenkmals "Termoelektrana - Snaga i svetlost" (dt. Wärmekraftwerk - Kraft und Licht) erfüllen, um es nicht zu gefährden - erklärte Vesic.

Die Stadt Belgrad, bzw. die Direktion für Bauland und Bebauungsangelgenheiten werden den Zugang zum Komplex über zwei öffentliche Straßen auf der westlichen Seite sicherstellen. Der Investor ist verpflichtet, alle Installationen im Rahmen des Komplexes zu bauen, um ihn mit der öffentlichen Infrastruktur zu verbinden.

- Der Investor soll sich, darüber hinaus, zum Wiederaufbau des alten Krans im Kraftwerk und der Pumpstation auf eigene Kosten verpflichten - so Vesic.

Die Direktion für Bauland und Bebauungsangelegenheiten von Belgrad habe vor zwei Jahren den Vertrag mit dem damaligen Mieter eines der teuersten Standorte in der Stadt gekündigt.

- Das Gelände wurde noch 2006 für den Bau eines Wohn- und Geschäftskomplexes mit Sportanlagen, einer Straße, Gehwegen und Grünflächen vermietet. Nach der Entscheidung des Bürgermeisters aus dem Jahre 2016 verlor der Mieter das Recht auf das Gelände und kündigte den Mietvertrag mit der Direktion ein Jahr später. Die Stadt konnte dann mit der Vorbereitung des Standortes für die Versteigerung beginnen - sagte Vesic.

Der stellvertretende Bürgermeister lud alle Investoren dazu ein, an diesem Projekt teilzunehmen und ihre Angebote rechtzeitig einzureichen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER