Quelle: Blic | Mittwoch, 31.07.2019.| 11:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Zentraler Omnibusbahnhof zieht nach Novi Beograd um - Neuer Busbahnhof im Block 42 Anfang 2021

Illustration (Fotos_oleg/shutterstock.com)

Die Ankunftssteige des Belgrader Omnibusbahnhofs BAS wurden am 23. Juni dieses Jahres hinter dem ehemaligen Hauptbahnhof verlegt, aber der ganze Zentrale Busbahnhof muss spätestens bis Ende 2020 nach Novi Beograd verlegt werden.

- BAS hat eine Frist bis Ende 2020 für den Umzug. Ich bin überzeugt davon, dass Busse ab Anfang 2021 vom Zentralen Omnibusbahnhof in Novi Beograd abfahren werden - sagte Marko Stojcic, Chefstadtplaner, in einer Sendung des Fernsehsender RTS.

Alle Arbeiten werden von "BAS als Privatunternehmen ausgeführt, und die Stadt unterstützt es nur dabei".

- Die Arbeiten sind in vollem Gange - fügte Stojcic hinzu.

Die Arbeiten am neuen Zentralen Omnibusbahnhof in Belgrad wurden im Februar 2018 während des Amtszeit des ehemaligen Bürgermeisters Sinisa Mali aufgenommen. Die Frist für ihre Fertigstellung, wie auf der Baustelle angegeben, betrug 18 Monate bzw. bis August dieses jahres. Bisher ist nur ein kleiner Teil der geplanten Arbeiten abgeschlossen - dersogenannte Annexbau, der sich zwischen den Pfeilern der Zufahrtsstraßen der Brücke von Ada befindet.

Der neue Zentralen Omnibusbahnhof soll sich auf einer Fläche von 13.000 m2 erstrecken. Ihr Wert wurde auf 25 Mio. EUR geschätzt. Dazu gehört der bereits erwähnte Annexbau mit einer Fläche von 1.200 m2, der fast fertiggestellt ist.

- Nach dem Abschluss der Vorbereitungen soll der Bau von Bahnsteigen und dem Parkplatz für Busse beginnen. Der Baubeginn für das Bahnhofsgebäude mit einer Fläche von 13.000 m2 ist für den Anfang 2020 geplant - erfuhr die Belgrader Tageszeitung Blic vor einigen Monaten in BAS.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.