Quelle: eKapija | Sonntag, 21.07.2019.| 23:01
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

In Vrsac entsteht ein beeindruckender touristischer Weinkomplex - Alte Kellerei "Helvecija" mit Weinkeller, Luxusapartments, Museum und Restaurant ab diesem Herbst

(FotoSwisslion)
Ab dem Herbst 2019 wird die Stadt Vrsac in der Lage sein, Weinliebhabern aus der ganzen Welt noch eine Sehenswürdigkeit zu zeigen. Das Unternehmen Swisslion hat im April dieses Jahres mit dem Wiederaufbau der alten Kellerei "Helvecija" und seiner Verwandlung in eine ungewöhnliche und sicherlich einzigartige Einrichtung in Serbie und der ganzen Region begonnen.

Wie das Portal eKapija vom Presseamt von Swisslion erfährt, soll der rekonstruierte Helvecija eine Hommage an die jahrhundertelange Tradition der Weinherstellung und des Weinbaus in dieser Region sein. Das Gebäude soll sein ursprüngliches Aussehen beibehalten, und zugleich in ein auf den Weintourismus orientiertes Luxushotel verwandelt werden.


Kellerei (FotoSwisslion)

Swisslion hat durch die Übernahme des insolventen Weinguts "Vrsacki vinogradi" 2017 unter anderem das Eigentum an "Helvecija", einer alten, vom aus der Schweiz stammenden Weinhändler Staub 1880 gebauten Kellerei erworben. Neben der Ausrüstung zur Aufnahme und Verarbeitung von Trauben und Holzfässern befanden sich in den Weinkellern noch mit Glasfliesen verkleidete Weinkacheln. Die Kapazitäten von "Helvecija" beliefen sich auf etwa eine Million Liter, was auch heute sehr beeindruckend klingt.

- Wenn der Wiederaufbau der Einrichtung in diesem Herbst abgeschlossen wird, können Besucher im Erdgeschoss von "Helvecija" eine Ausstellung von Gegenständen und Dokumenten über die Geschichte des Weingebiets "Vrsacko vinogorje" sehen. Im Erdgeschoss soll außerdem ein geräumiges Restaurants mit einer Bühne eingerichtet werden, das sich für Theateraufführungen, verschiedene Veranstaltungen und Feier eignet. Im Untergeschoss befindet sich ein Weinkeller mit einem Restaurant und Degustationssaal sowie ein Wein-Spazentrum. Für das Spazentrum sind ein kleiner Pool, eine Sauna und ein türkisches Bad in Form von Weinfässern sowie Whirpools in gleicher Form vorgesehen, und "Helvecija" wird, außerdem, 10 geräumige, luxuriöse Appartments bieten - sagt man in Swisslion.


Restaurant (FotoSwisslion)


Das Konzept von Helvecija stammt vom Vorstandsvorsitzenden von Swisslion-Takovo, Rodoljub Draskovic, und es hat als Grundlage des von Architekten Nikoala Zivkovic und seinem Studio Custom Made erstellten Vorentwurfs und Projekts gedient.

Derzeit werden Türen und Fenster, Boden- und Wandbeläge und Dachdeckung ausgetauscht und die Fassade saniert. Mit der Rekonstruktion wurden die in Vrsac ansässigen Unternehmen Bakic kolor, Darniko, Tehnika und Gastek beauftragt.


Bühne im Restaurant (FotoSwisslion)


In Hinsicht darauf, dass Swisslion-Takovo bereits zwei Hotels in Trebinje, SL Industry und SL Panorama betreibt, arbeiten sie bereits mit den auf die Einrichtung von Hotels spezialisierten Unternehmen zusammen, aber die Einrichtung von "Helvecija" ist der nächste zu erwartende Schritt.


Wein-Spazentrum (FotoSwisslion)


Swisslion-Takovo besitzt bereits die Kellerei Draskovic, die nach der Übernahme von "Vrsacki vinogradi" gebaut wurde. Die Investition, die auf 7.600 m2 realisiert wurde, hat den Konzern 30 Mio. EUR gekostet.

Wie wir in Swisslion erfahren, positioniert sich diese Marke auf dem serbischen Markt.
- Von allen Weinen, die wir bisher auf den Markt gebracht haben, hat "Muskat Otonel" den besten Widerhall unter den Weinliebhabern gefunden. Was uns in den kommenden Monaten erwartet, sind Weine aus höheren Qualitäts- und Premiumkategorien - kündigt man aus dem Unternehmen mit Sitz in Vrsac an.


Museum (FotoSwisslion)


Wenn es um die Produktionskapazitäten geht, werden konstant neue Weinberge gepflanzt und bestehende erneuert.

- Wir können sagen, dass wir in den letzten zwei Jahren, seit der Übernahme von "Vrsacki vinogradi", das Weingebiet wirklich erholt haben. Die Weinberge waren in einem schlechten Zustand, und wir mussten viele Parzellen von Grund auf neu bebauen. Neben Arbeiten an "Helvecija" wird der Hof um die neue Kellerei saniert und der Keller für Barriquewein ausgerüstet - sagt man in Swisslion.

Auf die Frage, welche Weine man in "Helvecija" kosten kann, und ob sie auch kleineren Weingütern aus der Umgebung von Vrsac eine Chance geben werden, antwortete man in Swisslion, dass sie "Helvecija" in ein echtes "Weinhaus" verwandeln wollen, in den ersten Punkt auf der Weinstraße in Vrsac, in einen Ort, der sowohl der Geschichte als auch der Zukunft der Weinberge gewidmet ist.

- Wir werden, natürlich, Schwerpunkt auf die Kellerei Draskovic und Weine von "Vrsacko vinogorje" setzen, aber man kann hier auch hochwertige Weine aus ganz Serbien und der Region probieren - erfahren wir von Vertretern des Unternehmens.

Luxusappartmants (FotoSwisslion)


Das Weingebiet mit einer so reichen Geschichte verdient eine einzigartige Einrichtung wie "Helvecija", glaubt man in Swislion.

- "Helvecija" ist Projekt, auf welches Vrsac sehr lange gewartet hat. So etwas hat uns gefehlt, um die Weingeschichte abzurunden und unsere Stadt sehr hoch auf der Weintourismuskarte von Serbien und Europa zu positionieren - betont man und fügt hinzu, dass sie noch einige, Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Gebäude in Vrsac besitzen, deren Wiederaufbau geplant wird.


Branislava Petrović

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.