Quelle: Beta | Sonntag, 13.09.2009.| 16:16
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Eröffnung eines Jadarit-Bergwerks bei Loznica 2015

(Fotob)

Bis 2015 könnte ein Jadarit-Bergwerk bei Loznica (Gebiet Jadar) eröffnet werden, erklärte der Staatssekretär für Bergbau Radivoje Milanović. Jadarit ist der noch nicht offiziell bestätigte Name für Natrium-Lithium-Bor-Silikathydroxid mit der chemischen Formel LiNaB3SiO7(OH).

Neueste geologische Untersuchungen, durchgeführt vom australischen Unternehmen "Rio Tinto" zeigen, dass es sich um eine der wichtigsten Mineralvorkommen in Serbien in den letzten 30 Jahren handelt, sagte er, nachdem er Jadarit- und andere Borat-Lagerstätten im Gebiet Jadar besucht hatte.

- Wir benötigen zusätzliche geologische Untersuchungen und Bohrungen im Laufe 2010 - sagte er und fügte hinzu, dass man parallel an einer Durchführbarkeitsstudie arbeiten soll, um Investoren für das geplante Bergwerk anzulocken.

Der genaue Investitionsbetrag lässt sich erst nach der Fertigstellung der Durchführbarkeitsstudie festsetzen. Man muss demnächst Projektunterlagen erstellern lassen und mit der Eröffnung des Bergwerks starten. Diese Prozedur dauert oft einige Jahre.

Geologische Untersuchungen wurden dem Unternehmen "Rio Sava Exploration" anvertraut, einer Tochtergesellschaft von "Rio Tinto" in Serbien.

Das serbische Ministerium für Bergbau und Energiewirtschaft gab bekannt, dass hiesige Vorkommen an Borsälzen auf mindestens 270 Mio. t geschätzt worden sind.

"Jadar" ist die einzige bekannte Bor-Lithium-Lagerstätte in Europa und gleichzeitig die größte Lithium-Lagerstätte auf unserem Kontinent.

Zu den wichtigsten Erzeugnissen mit dem kommerziellen Wert gehören Lithiumkarbonat, Borsäure und Natriumsulfat.

Lithiumkarbonat wird für die Herstellung von Lithium-Batterien für Mobiltelefone, Computer und Hybridautos vrewendet. Die Vorkommen im Gebiet Jadar können die ganze Nachfrage nach Lithium-Karbonat in Europa in den nächsten Jahrzehnten decken.

Das Projekt "Jadar" wird als Alternative zu bestehenden Lithium-Lagerstätten in Südamerika entwickelt, die momentan 73% der Nachfrage in der Welt decken, gab das Ministerium für Bergbau und Energiewirtschaft Serbiens bekannt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER