Quelle: Nezavisne novine | Mittwoch, 10.07.2019.| 11:36
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Demnächst gibt es einen Walkman mit Bluetooth

(Fotoyoutube.com)
Heute erwartet jeder die hohe Qualität der Musik, die er hört, die Möglichkeit, Titel schnell zu überspringen, Streamingdienste, mit denen sich unerschöpfliche Mengen an Musik abrufen lassen und alle Medien auf einem Gerät zu haben

Das Startup Ninm Lab will mit der Wiederbelebung des Walkman offenbar ein Gegengewicht zum schnelllebigen und oberflächlichen Zeitgeist setzen. Dafür bringt es im Dezember einen Kassettenspieler mit dem Namen It’s Ok auf den Markt, der sich dank Bluetooth 5.0 auch mit neueren Speakern und Kopfhörern verbinden lässt.

Der erste Walkman kam 1979 heraus, in den 1980ern gehörte er zur Grundausstattung trendbewusster Jugendlicher. Doch dann kamen CDs und der Discman und wenig später der MP3-Player mit seinem großen Speichervolumen auf den Markt. Der Walkman geriet in Vergessenheit.

Ein großer Verlust, wenn man den Machern von It’s Ok Glauben schenkt. Die beschwören das Lebensgefühl der Achtziger und die begrenzten Möglichkeiten eines 60-minütigen Tapes als Träger von Romantik und Tiefsinn wieder herauf.

"IT’S OK"-Kassettenspieler verfügt über integriertes Bluetooth, sodass Audiokassetten über kabellose Kopfhörer gehört werden können und diejenigen, die so stark an der Vergangenheit interessiert sind, normale Audiokassetten verwenden können.

Der Kassettenrekorder ist in drei Farben erhältlich: Weiß, Pink und Blau. Der Deckel ist transparent, sodass stolze Besitzer jedem zeigen können, wie gut sie ihre alten Kassetten aufbewahrt haben, berichtet PC Press.

Der Kassettenspieler ist ausgestattet mit einer 3,5 mm-Audiobuchse, Bluetooth 5.0 und einem integrierten Mikrofon und lässt sich über fünf Tasten steuern. Der Sound ist Mono. Das Gerät wird mit zwei Batterien des Typs AA betrieben.

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne ist der Walkman It’s Ok aktuell für 588 Hongkong Dollar (ungefähr 67 Euro) zu haben, ab Dezember soll er ausgeliefert werden.

Einen Markt für den modernisierten Walkman scheint es zu geben. Die Kickstarter-Kampagne hat vier Tage nach ihrem Launch schon mehr als 530 Unterstützer gefunden. Damit ist mehr als das Dreifache des Finanzierungsziel erreicht. Besonders groß ist das Interesse in den USA, in Japan und Hongkong, aber auch aus Deutschland sind schon 21 Leute dabei.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.